letzte Kommentare

    • Datum

      18.04.2024 16:04

    • Verfasser

      die kumbergler

    • Tour

      Samnaungruppe

    • Kommentar

      @ Daniel: Ich war vor etwa 20 Jahren eine Wintersaison in Ischgl, da bin ich auc...

Datum Bundesland Verfasser Tour
14.04.2024 Steiermark Schitter Franz Bösensteine
14.04.2024 Sepp Auer Großer Geiger 3360m
14.04.2024 Steiermark Harald Schober Hohe Veitsch 1981 m
14.04.2024 Salzburg uta Philipp Habachtal
14.04.2024 Klaus Einmayr Rote Wand
14.04.2024 ChurchMountain Samnaungruppe
14.04.2024 Salzburg Stock Leonhard Seehorn 2321 m über Buchauerscharte 2269 m
13.04.2024 Salzburg Saller Michael Hochkönig
13.04.2024 Salzburg uta Philipp Hinterer Planitzer, 2562m
13.04.2024 Klaus Einmayr Riegelkopf
12.04.2024 Salzburg Höring Bernadette Großer Pleißlingkeil 2501
12.04.2024 SteepSkiMichael Ortler, 3.905m via Trafoier Eisrinne
12.04.2024 Salzburg Gerhard Eckert Abretter 2.979
11.04.2024 Salzburg Bruckbauer Peter Predigtstuhl 2367m
11.04.2024 Oberösterreich Martin Pangerl Gr. Priel 2515
11.04.2024 Salzburg Georg Abler Glöcknerin, Predigtstuhl

Edelgrießhöhe (2505m), Gruberscharte (2353m), 26.01.2023, martin, karo gaisl

Überblick südseitig

Kramllahn, jedem seinen Spurradi…

gefrorene Lawinenknollen vom Vortag

Nähe Gamsfeldgasserl

Überblick Türlspitz Osthang

derzeit kaum fahrbar

Haifischhaut

Detail

ausgefräster Turm

Koppen im Hintergrund

eingezeichneter Wanderweg

Gruberscharte mit Knallstein im …

Schipiste

ab Gruberscharte

Zuckerl

Ausläufer Vordere Rams

Höhe Latschen

trägt meist

Tourenbeschreibung

Aufbruch Ramsau Ort über Kramllahn, Edelgrieß, Landfriedtal, Gruberkar, Feisterer. Rückkehr mit Öffis und Brandlift nach Hause. Autobusse fahren so als ob Schibetrieb am Dachstein wäre, jede Stunde. Hinzu kommt ab heuer noch eine Linie bis Filzmoos. Somit ist auch die Bachlalm als derzeitiges Schitourenzentrum abgedeckt

Schnee- und Lawinensituation

Hochnebeldecke ab 1100m steigend. Windstill. -8C. Die Schneedecke ist insbesondere ostseitig extremst windbearbeitet, verdichtet, ausgefräst. Das gesamte Edelgrieß ist zu Fuß begehbar, kein Einsinken. Es finden sich auch Fußspuren in der zweiten Steilstufe. Halbwegs lockerer (Trieb)Pulver findet sich in den Hochlagen nur in Rinnen und Mulden. Ältere Lawinenstriche schwer fahrbar. Keine frischen Lawinen. Die Schneesituation auf Latschen- und Waldhöhe grenzwertig.

Kommentare