letzte Kommentare

    • Datum

      15.05.2024 13:02

    • Verfasser

      Nani Klappert

    • Tour

      Bernina - Diavolezza Tag4

    • Kommentar

      Servus Daniel! Zu deiner Tetralogie nur ein Wort: PRÄCHTIG!! ...und danke

Datum Bundesland Verfasser Tour
09.05.2024 ChurchMountain Bernina - Diavolezza Tag1
09.05.2024 Klaus Einmayr Watzmannkar
06.05.2024 Salzburg Johann Allgeier Info zu Hocharnanstieg
06.05.2024 Johann Allgeier Naturfreundehaus Neubau
05.05.2024 Salzburg Stock Leonhard im Birgkar
05.05.2024 Salzburg Johann Allgeier Kolmkarspitz 2529m
05.05.2024 Salzburg Höring Bernadette Herzog-Ernst-Spitze 2933
05.05.2024 Steiermark Robert Gulla Rax, Langer Mann
05.05.2024 Klaus Einmayr Hocheisspitze
05.05.2024 Salzburg Saller Michael Plattiger Habach - Maipulver
03.05.2024 Steiermark Gernot Zenkl Die Gewinnerfotos Teil 2
03.05.2024 Steiermark Gernot Zenkl Die Gewinnerfotos Teil 1
02.05.2024 Steiermark Gernot Zenkl Saisonabschluss und Prämierung der Besten Fotos des Skitourenportals der abgelaufenen Saison
01.05.2024 Salzburg Klaus Einmayr Hochzint
01.05.2024 Salzburg uta Philipp Fürther Eck und Larmkogel, 3018m
30.04.2024 Salzburg Vogl Helmut Fraganterscharte, Schareck

Edelgrießhöhe (2505m), Gruberscharte (2353m), 26.01.2023, martin, karo gaisl

Überblick südseitig

Kramllahn, jedem seinen Spurradi…

gefrorene Lawinenknollen vom Vortag

Nähe Gamsfeldgasserl

Überblick Türlspitz Osthang

derzeit kaum fahrbar

Haifischhaut

Detail

ausgefräster Turm

Koppen im Hintergrund

eingezeichneter Wanderweg

Gruberscharte mit Knallstein im …

Schipiste

ab Gruberscharte

Zuckerl

Ausläufer Vordere Rams

Höhe Latschen

trägt meist

Tourenbeschreibung

Aufbruch Ramsau Ort über Kramllahn, Edelgrieß, Landfriedtal, Gruberkar, Feisterer. Rückkehr mit Öffis und Brandlift nach Hause. Autobusse fahren so als ob Schibetrieb am Dachstein wäre, jede Stunde. Hinzu kommt ab heuer noch eine Linie bis Filzmoos. Somit ist auch die Bachlalm als derzeitiges Schitourenzentrum abgedeckt

Schnee- und Lawinensituation

Hochnebeldecke ab 1100m steigend. Windstill. -8C. Die Schneedecke ist insbesondere ostseitig extremst windbearbeitet, verdichtet, ausgefräst. Das gesamte Edelgrieß ist zu Fuß begehbar, kein Einsinken. Es finden sich auch Fußspuren in der zweiten Steilstufe. Halbwegs lockerer (Trieb)Pulver findet sich in den Hochlagen nur in Rinnen und Mulden. Ältere Lawinenstriche schwer fahrbar. Keine frischen Lawinen. Die Schneesituation auf Latschen- und Waldhöhe grenzwertig.

Kommentare