letzte Kommentare

    • Datum

      28.02.2024 08:59

    • Verfasser

      Nani Klappert

    • Tour

      Etzenkopf

    • Kommentar

      Hallo Angelika, freut mich, wenn der alte Schinken noch jemandem von Nutzen ist....

Datum Bundesland Verfasser Tour
29.02.2024 Salzburg uta Philipp Pihapper, 2513m
29.02.2024 Salzburg Walter Aschauer Am Fuße des Gr. Bratschenkopf
29.02.2024 Ortler Loferer Skihörndl
29.02.2024 Salzburg Peter Kostecka Kollmannsegg 1.848m
29.02.2024 Salzburg Hartmut Dörschlag Throneck (2213)
29.02.2024 Salzburg Hans Altmann Penkkopf, 2.011 m (via Kleinarler Hütte)
29.02.2024 Salzburg Vogl Helmut Eckerleiten
28.02.2024 Salzburg uta Philipp Langeck, 2021m
27.02.2024 Steiermark Robert Vondracek Hohe Veitsch, 1981 m
26.02.2024 Salzburg Georg Abler Rauris, Baukogel
26.02.2024 Steiermark Schitter Franz Lahnerleitenspitze
26.02.2024 Peter Ortmeier Kampl, Losegg
26.02.2024 Salzburg Peter Kostecka Windkogel 1.548m
26.02.2024 Salzburg uta Philipp Seehorn, 2322m und Hochkranz Nordrinne
25.02.2024 Salzburg Stock Leonhard Schoberschartl 2579m
25.02.2024 Salzburg Nani Klappert Etzenkopf

Wildkogel (2224 m) bei Bramberg, 13.03.2022, Anton Seifriedsberger

Filzwetterkreuz und Filzhütte

Ein besonderer Rast- und Kraftpl…

Filzstadel

Kleiner Stadel (Füzstadei) knapp…

"Filzhexe"

Originelles Schnitzwerk im Berei…

Filzhütte und -kreuz von der Filzenhöhe aus gesehen

Weichseldorfer Wetterkreuz

An einem der Übergänge in das Mü…

Wildkogelgipfel

Gipfelpyramide, Wegweiser und Gi…

Glocknerblick

Der Wildkogel zählt zu den beste…

Hohe Fürleg, mit 2244 m der höchste Bramberger Gipfel

im Talschluss des Habachtals. am…

"Märchenwiese"

Besonderer Abfahrtsgenuss oberha…

Tourenbeschreibung

Vom Parkplatz Oberau /ca. 1160 m) über den Nordostanstieg zur Filzhütte und über den Filzenkogel (1921 m) und den Ostrücken auf den Gipfel (ca. 1170 HM). Ein Teil der oft zahlreichen Tourengeher wählt die Abfahrtsvariante über die präparierte Schipiste nach Bramberg. Dabei muss man dann allerdings das Auto am Parkplatz Oberau irgendwie wieder holen. Die andere Variante führt über die Aufstiegsroute im freien Gelände und durch lichten Wald wieder zum Auto. Man kann im unteren Bereich anstelle des lichten Waldes auch den Forstweg benutzen (derzeit allerdings wegen Holzarbeiten offiziell gesperrt und auch nur schlecht und mühsam befahrbar).

Schnee- und Lawinensituation

Unterschiedliche Schneequalitäten. Keine Lawinenbeobachtungen.

Kommentare

Andreas Zauhar, 15.03.2022 um 14:07

Servus Anton, super Bilder, wie immer. Aber stimmt die Höhe von der Fürleg? ;-) LG Andi

Anton Seifriedsberger, 15.03.2022 um 15:01

Lieber Andreas!
Danke für Deine positive Antwort und für den Hinweis bzgl. Höhenangabe. Ich habe tatsächlich der Fürleg 1000 HM (!) gestohlen und damit dem höchsten Bramberger ein wesentliches Merkmal abgesprochen.
Ich bitte um Nachsicht!
lg Toni