letzte Kommentare

    • Datum

      28.02.2024 08:59

    • Verfasser

      Nani Klappert

    • Tour

      Etzenkopf

    • Kommentar

      Hallo Angelika, freut mich, wenn der alte Schinken noch jemandem von Nutzen ist....

Datum Bundesland Verfasser Tour
29.02.2024 Salzburg uta Philipp Pihapper, 2513m
29.02.2024 Salzburg Walter Aschauer Am Fuße des Gr. Bratschenkopf
29.02.2024 Ortler Loferer Skihörndl
29.02.2024 Salzburg Peter Kostecka Kollmannsegg 1.848m
29.02.2024 Salzburg Hartmut Dörschlag Throneck (2213)
29.02.2024 Salzburg Hans Altmann Penkkopf, 2.011 m (via Kleinarler Hütte)
29.02.2024 Salzburg Vogl Helmut Eckerleiten
28.02.2024 Salzburg uta Philipp Langeck, 2021m
27.02.2024 Steiermark Robert Vondracek Hohe Veitsch, 1981 m
26.02.2024 Salzburg Georg Abler Rauris, Baukogel
26.02.2024 Steiermark Schitter Franz Lahnerleitenspitze
26.02.2024 Peter Ortmeier Kampl, Losegg
26.02.2024 Salzburg Peter Kostecka Windkogel 1.548m
26.02.2024 Salzburg uta Philipp Seehorn, 2322m und Hochkranz Nordrinne
25.02.2024 Salzburg Stock Leonhard Schoberschartl 2579m
25.02.2024 Salzburg Nani Klappert Etzenkopf

Zeiritzkampel Ostkar, 14.02.2022, Schitter Franz

Shadow run

Der Schatten ist immer ein Stück voraus

Auffi

Aufstieg im Ostkar

Oben

Nach dem Ausstieg aus dem Ostkar

Tiefblicke

Beim Auf- und Abstieg am Grat

Auf Skiern

... im ersten Drittel des Ostgrats

Ready!

Vor der Einfahrt ins Ostkar

Obi

Abfahrt im Ostkar

Border

An der Grenze zwischen Pulver un…

Es schmiert

Butterfirn im Talschluss

Tourenbeschreibung

Tour ausgehend vom FH Thon in der Kurzteichen (Achtung: Dort gibt es seit kurzem auch die schon aus anderen Gräben mit beliebten Ausgangspunkten bekannte Parkregelung mit dem 08.00 -16.00 Uhr Zeitlimit!). Aufstieg über die Achneralm und über die durch viele Gleitschneelawinen entladene Steilstufe am Talschluss ins Ostkar. Nach dem Ausstieg aus dem Kar das erste Stück am Grat noch auf Skiern, der Rest dann auf Steigeisen bis zum Gipfel. Riesige Schneemäuler und große Lawinen v.a. an den Südflanken. Abstieg wie Aufstieg. Im Ostkar noch Pulver, unterhalb der Steilstufe zur Achneralm dann Butterfirn. Auf der Alm und im weiteren Verlauf der Abfahrt wegen des flachen Einstrahlwinkels dann etwas schnittiger Bruchharsch. Wolkenlos; -12 Grad um 8.00 Uhr in der Früh am Ausgangspunkt, am frühen Nachmittag immer noch - 2 Grad; am Gipfel windstill

Kommentare