letzte Kommentare

    • Datum

      15.05.2024 13:02

    • Verfasser

      Nani Klappert

    • Tour

      Bernina - Diavolezza Tag4

    • Kommentar

      Servus Daniel! Zu deiner Tetralogie nur ein Wort: PRÄCHTIG!! ...und danke

Datum Bundesland Verfasser Tour
03.12.2023 Steiermark Schitter Franz Zirbitzkogel
29.11.2023 Steiermark Bernhard Seitnerzinken 2164m und Schrattnerkogel 2104m
29.11.2023 Steiermark SteepSkiMichael Hohe Veitsch zum Sonnenuntergang
27.11.2023 Steiermark Harald Schober Streberkogel 1447 m
26.11.2023 Steiermark da oide neiwoida Sonnschien
28.05.2023 Steiermark SteepSkiMichael Gr. Bösenstein Nordrinnen
27.05.2023 Steiermark Harald Schober Grieskogel 2148 m
20.05.2023 Steiermark Harald Schober Griesmoarkogel 2008 m
05.05.2023 Steiermark Michael Raxalpe
01.05.2023 Steiermark Schitter Franz Gr. Bösenstein - Nordrinne
01.05.2023 Steiermark steverino Geinkel, Elendberg, Zwerfenberg
30.04.2023 Steiermark steverino Waldhorn
27.04.2023 Steiermark Robert Gulla Rax
25.04.2023 Steiermark Harald Schober Hochanger 1683 m
22.04.2023 Steiermark SteepSkiMichael Gößeck, 2.214m - NO-Flanke/Bärental
22.04.2023 Steiermark Schitter Franz Bösensteine

Waldhorn, 30.04.2023, steverino

Aufstieg Ostrinne

Aufstieg Ostrinne

Ausstieg Ostrinne

Aufstieg am Grat wieder per Schi

Abfahrt Ostrinne

Abfahrt Sonntagskar mit Blick auf Trattenkar und Hochwildstelle

Rückaufstieg Trattenkar, im Hintergrund Sonntagskar und mitte rechts das eben bestiegene Waldhorn

Nachmittägliche Lockerschneeentladungen an der Schareck-Westwand

Auch nachmittags noch sehr feine Abfahrt über die Goldlacken zur Langschneerinne

Tourenbeschreibung

Route: Sattental 1350m - Trattenscharte 2408m - Abfahrt Trattenkar zum Boden oberhalb Preintalerhütte 1800m - Aufstieg Sonntagskar - Ostrinne - Waldhorn 2702m

Wetter:
Teils die Orientierung erschwerender dichter Nebel bis zu den Goldlacken. Sehr warm bei Sonneneinstrahlung, kaum Wind.

Die Ostrinne ließ sich trotz >45° Steilheit bis kurz vor dem Ausstieg (Harsch) auf Schi aufsteigen, die Einsinktiefe zu Fuß wäre auch mühsam gewesen.

Schnee- und Lawinensituation

Von in der Früh weg patziger Schnee, >~2400m nur mäßig feuchter Neuschnee, aber nie tief und daher großteils sehr gute Abfahrten.
Sehr viel Schnee: Es war noch eine durchgehende Abfahrt bis in den Sattental-Talschluss runter möglich.
Zahlreiche Lockerschneelawinen aus dem felsdurchsetzten sonnenexponierten Steilgelände.

Kommentare