SAVE THE DATE: Saisonabschluss am Donnerstag, dem 2. Mai 2024

Wir laden euch sehr herzlich zum Saisonabschluss am Donnerstag, dem 2. Mai 2024 um 18:00 Uhr wie üblich im Hörsaal HS 11.03 des Instituts für Geographie und Raumforschung an der Universität Graz ein (Heinrichstraße 36, 8010 Graz). Es wird einen Fachvortrag über historische Schadereignisse geben und natürlich die Prämierung der besten Bilder der Saison 2023/24. Wir freuen uns auf euer Kommen!

[Eure Beiträge werden für die Prämierung noch bis inklusive 7. April berücksichtigt.]

letzte Kommentare

    • Datum

      14.04.2024 18:53

    • Verfasser

      Harald Schober

    • Tour

      Hochzint, 2248m

    • Kommentar

      ... ich möchte anmerken, auch in der Steiermark ist es im Forum sehr leise gewor...

Datum Bundesland Verfasser Tour
04.04.2023 Steiermark Schitter Franz Preber
30.03.2023 Steiermark Harald Schober Aibl auf der Teichalm 1420 m
26.03.2023 Steiermark Harald Schober Hohe Veitsch 1981 m
23.03.2023 Steiermark Harald Schober Stuhleck 1782 m
22.03.2023 Steiermark chris wolki Ringkamp von Seewiesen mit Überschreitung
21.03.2023 Steiermark Harald Schober Hochanger 1683 m
19.03.2023 Steiermark Bernhard Großhansl 2315m und Kleinhansl 2217m
18.03.2023 Steiermark die kumbergler Wölzer Quintett
18.03.2023 Steiermark Markus Leister Lugauer durch den Hartelsgraben
18.03.2023 Steiermark Harald Schober Großer Schober 1895 m
17.03.2023 Steiermark heinz j Hochanger,Seeberg
17.03.2023 Steiermark Schitter Franz Hochleitenspitze
17.03.2023 Steiermark Nani Klappert Greim (2472m)
17.03.2023 Steiermark SteepSkiMichael Hoher Dachstein Überschreitung
16.03.2023 Steiermark Robert Gulla Hohe Veitsch
16.03.2023 Steiermark steverino Gr. Grießstein

Großhansl 2315m und Kleinhansl 2217m, 19.03.2023, Bernhard

Die Hanslbrüder😁

Unsere heutigen Ziele. Links Gro…

Mit Hansi am Großhansl

Tourenbeschreibung

Start der Tour war bei der Goldwaschanlage im Scharnitzgraben/Pusterwald. Klassisch über die Rupbauerhütte ins Weittal und auf den Gipfel des Großhansl. Weiter über den Verbindungsgrat zum Kleinhansl. Der Grat ist nicht durchgehend mit Ski machbar. Die Abfahrt haben wir dann auch wieder klassisch bis zur Wildalm und weiter entlang der Forststraße gemacht.

Schnee- und Lawinensituation

Die warmen Temperaturen der letzten Tage haben der Schneedecke schon ein bisschen zugesetzt. Kleine Unterbrecherstellen, die aber nicht wirklich ein Abschnallen verlangen, (wird sich in nächster Zeit sicher ändern) befinden sich am Fuße des Großhansl. Bei der Abfahrt vom Kleinhansl gibts im unteren Bereich kleine Holzbrücken die keine Schneeauflage mehr haben. Ansonsten noch recht gute Bedingungen im Scharnitzgraben. Der Schnee gestaltete sich bei der Abfahrt um die Mittagszeit unterhalb der Wildalmhütte als schon ziemlich stumpf.

Kommentare