letzte Kommentare

    • Datum

      15.04.2024 16:00

    • Verfasser

      Hölzlwimmer Hermann

    • Tour

      Seehorn 2321 m über Buchauerscharte 2269 m

    • Kommentar

      Das war aber a lässige Überschreitng (drei Uhr Aufbruch)

Datum Bundesland Verfasser Tour
14.04.2024 ChurchMountain Samnaungruppe
14.04.2024 Salzburg Stock Leonhard Seehorn 2321 m über Buchauerscharte 2269 m
14.04.2024 Klaus Einmayr Rote Wand
14.04.2024 Salzburg uta Philipp Habachtal
14.04.2024 Sepp Auer Großer Geiger 3360m
14.04.2024 Steiermark Harald Schober Hohe Veitsch 1981 m
13.04.2024 Salzburg Saller Michael Hochkönig
13.04.2024 Salzburg uta Philipp Hinterer Planitzer, 2562m
13.04.2024 Klaus Einmayr Riegelkopf
12.04.2024 Salzburg Höring Bernadette Großer Pleißlingkeil 2501
12.04.2024 SteepSkiMichael Ortler, 3.905m via Trafoier Eisrinne
12.04.2024 Salzburg Gerhard Eckert Abretter 2.979
11.04.2024 Steiermark Harald Schober Bruchtal - Krautgartkogel
11.04.2024 Salzburg uta Philipp Hochzint, 2248m
11.04.2024 Salzburg Bruckbauer Peter Predigtstuhl 2367m
11.04.2024 Oberösterreich Martin Pangerl Gr. Priel 2515

Saalkogel, 25.01.2018, Klaus Einmayr

Abfahrt Rauber Westseite

...im aufgeweichtem Harsch, g…

Kitz-Blick

...beim Wiederanstieg zum Rauber.

Makellos

"

...der Pulver am N-Rück…

Gr. Gebra - Weisskopfkogel

In Bildmitte die Hochwildalm.…

Bischof bis Staffkogel

...heute fast menschenleer. B…

Saalkogel

"

...mit Blick nach Norden auf…

Tristkogel-Gamshag-Schottinger

"

Noch unverspurte Hänge …

Niederkaseralm

Tristkogel und Gamshag, dazwi…

Rodelbahn Kelchalm

"

...in sehr gutem Zustand. Au…

Tourenbeschreibung

Vom PP am Beginn der Rodelbahn (ca.900) durch den Kelchalmgraben und über die Hänge vor der Niederkaseralm (1352) hinauf zum Rauber (1972) und Saalkogel (2006). Abfahrt wie Aufstieg.

Schneelage: Am Morgen bis ca. 1300m Bruchharsch, darüber schattseitig zunehmende noch pulvrige Auflage, sonnseitig weiter Bruchharsch. Abfahrt vom Rauber über den N-Rücken ca. 200Hm hinab in feinem Pulver (do hods sogar no gstaubt). Wiederanstieg zum Gipfel und Talabfahrt um ca. 13 Uhr über westseitige und nordwestseitige Hänge. Die Sonne hatte mitlerweile den Harschdeckel weich werden lassen, so dass es auch hier gut fahrbar war. In den Schattenhängen noch brauchbarer, angewärmter Pulver.

Lawinenbeobachtungen: Keine, Schneedecke mittlerweile gut gesetzt.

Wetter: Heiter bis gering bewölkt, oben leichter SW-Wind, ab Spätvormittag mild.

Sonstiges: Kaum Leute unterwegs, hatte die Gipfel für mich allein; auch die anderen Touren waren kaum besucht. Rodelbahn in sehr gutem Zustand (nicht eisig).

Kommentare