letzte Kommentare

    • Datum

      17.06.2024 10:23

    • Verfasser

      Stock Leonhard

    • Tour

      Hochkönig

    • Kommentar

      ... und ich schaue wieder hinauf zum König; vielleicht geht sichs ja noch einmal...

Datum Bundesland Verfasser Tour
11.05.2024 Kärnten die kumbergler Glocknerhaus / Spielmann, Schartenkopf
11.05.2024 Kärnten Bruckbauer Peter Schwerteck 3247m
11.05.2024 Salzburg Gerhard Eckert Krumlkeeskopf 3.101
10.05.2024 ChurchMountain Bernina - Diavolezza Tag2
10.05.2024 Kärnten die kumbergler Glocknerhaus / Schwerteck
10.05.2024 Salzburg Vogl Helmut Watzmannkar, Schischarte
09.05.2024 ChurchMountain Bernina - Diavolezza Tag1
09.05.2024 Klaus Einmayr Watzmannkar
06.05.2024 Salzburg Johann Allgeier Info zu Hocharnanstieg
06.05.2024 Johann Allgeier Naturfreundehaus Neubau
05.05.2024 Salzburg Johann Allgeier Kolmkarspitz 2529m
05.05.2024 Salzburg Höring Bernadette Herzog-Ernst-Spitze 2933
05.05.2024 Steiermark Robert Gulla Rax, Langer Mann
05.05.2024 Klaus Einmayr Hocheisspitze
05.05.2024 Salzburg Stock Leonhard im Birgkar
05.05.2024 Salzburg Saller Michael Plattiger Habach - Maipulver

Bernina - Diavolezza Tag1, 09.05.2024, ChurchMountain

am Persgletscher

Palüdreigestirn und Bellavista

eindrucksvoll und alles dominierend

ganz rechts Bellavista Orientale 3.798m

eins mit den Wolken

Blick über das Morteratschtal na…

Gemsfreiheit 3.183m

unbedeutend und trotzdem vielbesucht

Ausblick von der Terrasse der Diavolezza nachmittags

Gegenanstieg

das Einzige Manko im Tourengebie…

Superior Stützpunkt Diavolezza

Ausblick von der Terrasse der Diavolezza morgens

Tourenbeschreibung

4 Tage in der höchsten Berggruppe der Ostalpen, das Wetter top (wie gemeldet), Schnee makellos (Neuschnee vom 07.+08.05. lässt alles in frischem Weiß erstrahlen), das Berghotel Diavolezza als (Superior)-Stützpunkt.

TAG1: Anreise bequem mit der Seilbahn, Anpassungs- und Erkundungstour 800hm zur Gemsfreiheit 3.183m + Isla Pera 2.723m

TAG2: Tour vorbei an der Gemsfreiheit über den unteren Teil des Fortezzagrats in den Buuch und über den obersten Teil des Vadret da Morteratsch zum Piz Zupó 3.995m und Piz Argient 3.945m. Beide Gipfel stehen im Schatten des Piz Bernina und sind sehr eindrucksvolle Gipfelvarianten abseits vom Rummel. Abfahrt bis nach Morteratsch auf 1.900m und mit Berninaexpress und Seilbahn retour.

TAG3: Piz Palü Traversierung von Ost nach West und von Bellavista über Foura und Vadret da Morteratsch wiederrum die Abfahrt nach Morteratsch, denn der Wiederaufstieg zur Diavolezza je nach Variante 300-650hm und westseitiger Expo will vermieden werden.
Aufgrund der perfekten Verhältnisse wurde jedoch auch die N-Wand vom Piz Palü Orientale (Ostgipfel) eingefahren und daher beschloss auch ich kurzerhand vor der Traversierung eine Befahrung dieser Wand als Huldigung Heini Holzers alpinistischer Leistung der Erstbefahrung und seiner persönlichen Einstellung bzw. seinem (zu kurzem) Lebenswerk.

TAG4: kurze Firntour vom Berninapass in die Forcula dal Caral 2.831m

Kommentare