letzte Kommentare

    • Datum

      17.06.2024 10:23

    • Verfasser

      Stock Leonhard

    • Tour

      Hochkönig

    • Kommentar

      ... und ich schaue wieder hinauf zum König; vielleicht geht sichs ja noch einmal...

Datum Bundesland Verfasser Tour
30.03.2024 Niederösterreich SteepSkiMichael Schneeberg by fair means ab Mödling
30.03.2024 Klaus Einmayr Loferer Skihörndl
30.03.2024 Sperl Alex Loferer Steinberge
30.03.2024 Sepp Auer Hoher Göll
30.03.2024 Salzburg uta Philipp Unteres Birgkar
29.03.2024 Johann Allgeier Hohe Roßfelder
29.03.2024 Klaus Einmayr Hochgschirr - Roßfeld
29.03.2024 Salzburg Nani Klappert Lämperbichlkogel (2032m)
29.03.2024 Steiermark Schitter Franz Hohe Veitsch - Rinnen
29.03.2024 Norbert Zollhauser Nachtrag: Winterraum-Wintertraum
26.03.2024 Salzburg Georg Abler Kl.Pleißlingkeil, Spirzinger, Hafeichtscharte
26.03.2024 Salzburg Bruckbauer Peter Hengst bis ca 2000m und Spirzinger 2066m
25.03.2024 Steiermark Schitter Franz Preber
25.03.2024 Steiermark Robert Salzer Hochanger
25.03.2024 Annamirl Hufnagel Hohe Rossfelder, 2013 m
25.03.2024 Salzburg SteepSkiMichael Weißeck, 2.711 m

Tour de Soleil (in Teilen) 1 / 17. bis 23. März, 30.03.2024, die kumbergler

Aufbruch zum Blinnenhorn, im Hin…

Blinnenhorn auf 12 Uhr

Gipfel Blinnenhorn

Blick zum Hohsandhorn (links d. …

Abfahrtsfreuden

Beim Rifugio Claudio e Bruno / B…

Morgentlicher Blick zum Ofenhorn.

Am Gipfel des Hohsandhorn mit Bl…

Das lässt frau sich gefallen.

Tourenbeschreibung

Wieder einmal im Heidiland*. Die Berner Oberland Durchquerung liegt schon ein paar Jahre zurück. In Erinnerung blieben das äußerst bescheidene Wetter, Herumsucherei in nicht ungefährlichen, spaltigen Gelände, Aussitzen des Schlechtwetters in der Hütte, aber immerhin dürfen wir zwei mäßig prominente Gipfel verbuchen, schlussendlich doch noch eine grandiose finale Talabfahrt, somit im Gesamten doch ein Erlebnis ersten Ranges.

Diesmal etwas weiter südlich, geplanter Start in Realp mit Ziel im Binntal. Abschließend nochmals für 2 Tage nach Realp um die Woche im Furkagebiet mit feinen Touren ausklingen zu lassen. Soleil gab es, wenn auch nicht alle Tage, was dazu führte dass außerplanmäßige Talabfahrten der dann durchgeführten Durchquerung einen zweischneidigen Charakter verliehen. Viel Zugfahren, die Gipfelambitionen wurden nach unten geschraubt, dennoch sind uns an den schönen Tagen sehr lässige Etappen gegönnt. Die Tour de Soleil wird je nach Gusto und der Wahl der Stützpunkte in unterschiedlichen Varianten ausgeführt, die klassische Variante endet am Simplonpass. Wir hatten es gar nicht überlaufen, da freut sich das Spurerherz und lässt Vorfreude auf unberührte bis kaum verspurte Abfahrten aufkommen.


Tourverlauf: Start in Realp – Aufstieg zur Rotondohütte (2570m) // Tag 2: Talabfahrt nach Realp – mit Zug und Bus nach All Acqua – Aufstieg zur Capanna Corno Gries (2338m) // Tag 3: Aufstieg Blinnenhorn (3374m) – Abfahrt Rifugio Claudio e Bruno (2712m) // Tag 4: Aufstieg Hohsandhorn (3182m) – Abfahrt zum Lago del Sabbione (2463m) – Aufstieg Ofenhorn (3236m) – Abfahrt zur Mittlenbärghütte (2395m) // Tag 5: Talabfahrt nach Binn – mit Taxi und Zug nach Realp – Aufstieg zum Hotel Tiefenbach (2105m) // Tag 6: Aufstieg Chli (Kleines) Furkahorn (3025m) – Abfahrt Hotel Tiefenbach // Tag 7: Talabfahrt Realp.


Die angeführten Stützpunkte, allesamt großartig mit überaus zuvorkommender Belegschaft, ein sehr angenehmer Nebeneffekt einer Region, die noch nicht von den Tourengehermassen überrannt wird.

Schnee- und Lawinensituation

Sehr gute Schneelage bereits ab den Tälern (relativ hohe Ausgangspunkte), einzig bei der Abfahrt nach Binn ein paar Tragemeter. Wie in der Heimat nicht nur gefühlt zu warm, einiges an Niederschlag, in Form von Schnee ab etwa 1500 bis 1700m. Durch den Neuschnee sehr flowige Abfahrten, vorwiegend im Pulver, durchfeuchteten Pulver, in tieferen Lagen auch Firn bis hin zu gut fahrbaren Sulz. Die auch in der Höhe kräftige Sonne spricht für einen recht zeitigen Aufbruch und in den kritischen Expositionen gilt es den Tagesgang zu beachten.


Kommentare