letzte Kommentare

    • Datum

      20.05.2024 18:34

    • Verfasser

      Gerhard Eckert

    • Tour

      Hinteres Modereck, 2930m

    • Kommentar

      Danke für das Foto, ich wollte mir schon immer einmal beim Skifahren hinterhersc...

Datum Bundesland Verfasser Tour
30.03.2024 Salzburg uta Philipp Unteres Birgkar
29.03.2024 Johann Allgeier Hohe Roßfelder
29.03.2024 Klaus Einmayr Hochgschirr - Roßfeld
29.03.2024 Salzburg Nani Klappert Lämperbichlkogel (2032m)
29.03.2024 Steiermark Schitter Franz Hohe Veitsch - Rinnen
29.03.2024 Norbert Zollhauser Nachtrag: Winterraum-Wintertraum
26.03.2024 Salzburg Georg Abler Kl.Pleißlingkeil, Spirzinger, Hafeichtscharte
26.03.2024 Salzburg Bruckbauer Peter Hengst bis ca 2000m und Spirzinger 2066m
25.03.2024 Steiermark Schitter Franz Preber
25.03.2024 Steiermark Robert Salzer Hochanger
25.03.2024 Annamirl Hufnagel Hohe Rossfelder, 2013 m
25.03.2024 Salzburg SteepSkiMichael Weißeck, 2.711 m
23.03.2024 Salzburg Klaus Einmayr Spielberghorn - Kuhfeldhörndl
23.03.2024 Salzburg uta Philipp Schwalbenwand, 2011m
23.03.2024 Salzburg Höring Bernadette Untere Stuhllochscharte 2182
23.03.2024 Lukas Weiß Ofental

Hohe Rossfelder, 2013 m, 25.03.2024, Annamirl Hufnagel

Tourenbeschreibung

Märzpulver !!!

Frau Holle hat nochmal den weissen Flokati ausgerollt und uns heute ein lässiges Pulververgnügen beschert. Ganze 7 Leute waren wir heute da oben - da hatte jede/r genug Freiraum. Extra-Danke den fleißigen Spurmaschinen!

Vom PP Hinterbrand bis Mittelstation 10 min. tragen, dann kann angeschnallt werden - ist zwar nur eine wenig cm dicke Schicht, aber reicht zumindest morgens, nachmittags war sie dann schon wieder weggetaut. Richtig viel Schnee dann gleich nach Königsbachbrückerl...leider auch a bissl pappig, da müssen die Felle ordentlich gwaxlt werden. Ab Priesbergalm dann lockerer ungebundener Pulver, erst weit oben dann vom Wind leicht abgeweht. Der Triebschnee war an dem Westhang kein Thema und die Sonne konnte auch noch nix ausrichten, sodass es kein Gleitschneeproblem gab. Auch der Nordhang unterhalb Priesberg war klassepulvrig. Winterbankerl ganz oben leider eigwaht und zuglahnt, war nicht zu sehen. Ein selten schönes Vergnügen heute mit dem Palmsonntags-Schneegeschenk. Der Rückweg vom Königsbachbrückerl dann ein blumiges Vergnügen mit Kleinem Enzian, Buchsblättriges Kreuzblümchen, Berghahnenfuss, Huflattich, Schlüsselblumen, Buschwindröschen, Wald-Gelbstern ... Ach, an der magischen Grenze zwischen Winter und Frühling gibt es so viel zu entdecken. Der Winter zieht sich stückchenweise ganz leise zurück, manchmal heute aber auch mit ordentlichem Getöse und Gerumpel aus den gegenüberliegenden Watzmannwänden.

Jedes Jahr auf's Neue so wunderbar dem Frühling bei der Auferstehung zuzuschauen!

P.S. Bockskehl hat auch perfekte Bedingungen gerade ...

Kommentare