letzte Kommentare

    • Datum

      20.05.2024 18:34

    • Verfasser

      Gerhard Eckert

    • Tour

      Hinteres Modereck, 2930m

    • Kommentar

      Danke für das Foto, ich wollte mir schon immer einmal beim Skifahren hinterhersc...

Datum Bundesland Verfasser Tour
17.03.2024 Florian Winner Geierkogel von Hohentauern
17.03.2024 Saller Michael Silvretta
17.03.2024 Salzburg Stock Leonhard Hochgründeck Gleitschnee
16.03.2024 Steiermark SteepSkiMichael Schneealpe Schafriese
16.03.2024 Steiermark sugarless Hühnerkogel 2242 Meter vom Scharnitzgraben
15.03.2024 Steiermark steverino Kettentalkogel + Speikleitenberg + Gamskogel
14.03.2024 Steiermark Peter P Bedingungsupdate Veitscher Südseite-Di-Mi-Do-aus!
14.03.2024 Salzburg Ortler Angelika Großer Weitschartenkopf, 1979m
14.03.2024 Salzburg Bruckbauer Peter Taferlnock 2375m
13.03.2024 Steiermark Harald Schober Pirstingerkogel
13.03.2024 Salzburg uta Philipp Taghaubenscharte
12.03.2024 Steiermark Robert Gulla Hochanger
11.03.2024 Salzburg uta Philipp Ramseider Scharte, 2232m und Riemannhaus
09.03.2024 Salzburg Johann Allgeier Taghaubenscharte 2136m
09.03.2024 Salzburg Ortler Angelika Birnhorn
09.03.2024 Annamirl Hufnagel Watzmannkar / 3. Kind

Bedingungsupdate Veitscher Südseite-Di-Mi-Do-aus!, 14.03.2024, Peter P

DI 1- Neuschnee

Nach wie vor gut präsentiert sic…

DI 2- Tiefwinterlicher Standardanstieg

Warme Jacke, Harscheisen und Stu…

DI 3- Meranhaus im Sturm

Nach der Abfahrt vom Gipfel erho…

DI 4- Tolle Abfahrtsbedingungen

Pulverschneeauflage zwischen 25c…

MI 1- Der Neuschnee ist Geschichte

Kodak Photo Vista Point- as always

MI 2- Am Plateau mit Blick zu den Fischbacher Alpen

Besondere Wolkenstimmungen erfor…

MI 3- Letzte Sonnenstrahlen am Sperrkogel

Es wird Zeit die Stirnlampe einz…

MI 4- Unser Schallerrinnensaisonabschluss

Gut sieht man den Unterschied zw…

DO- Schi oder Rad? Schnee oder Asphalt?

In den Dolomiten isses a schön- …

Tourenbeschreibung

Das Schigebiet Brunnalm hat am letzten Wochenende seinen Betrieb bereits eingestellt und dementsprechend ruhig ist es auf der Alm. Die Tatsache, dass die Sonne Mitte März erst knapp nach 18 Uhr untergeht, ermöglicht es uns „after work Schitouren“ zu unternehmen.

Um diese Zeit gehen auch wir auf der Veitsch gerne den zu Recht beliebten Standardanstieg vom Scheikl (Parkplatz ganzjährig kostenlos ohne Auflagen) über das Meranhaus zum Gipfel.

Schnee- und Lawinensituation

Durchgängige Schneedecke vom Ghf. Scheikl bis zum Gipfel. 0 m schitragen lautet, dank der guten Kunstschneeunterlage im Bereich des Sonnkogelliftes, die Devise. Am DIENSTAG war das Schwierigste die Überwindung bei dem Sauwetter überhaupt loszugehen. Beim Aufmachen der Autotür riss es einem diese fast aus der Hand, und am Plateau waren die Böen fast schon „umwerfend“. Doch die Abfahrt lohnte es uns allemal! Von oben bis unten sehr gut fahrbar im frischen Pulver. Die Schallerrinnen waren top eingeweht und bretteben. Am MITTWOCH, 24 h später, war vom Neuschnee nicht mehr viel vorhanden, außer den höhermächtig eingewehten Zonen, welche gut sichtbar waren. Am DONNERSTAG , also nochmal 24 h später waren die Bedingungen wieder hervorragend. Diesmal aber sprechen wir vom trockenen Asphalt, denn Zwiespalt kam über uns. Schi oder Rad? Schnee oder Asphalt? Wir haben uns aufs Rad geeinigt- aus! Wir versprechen euch in der laufenden Saison mit keinem weiteren Veitscher Update zu belästigen. Danke Veitschalpe für die Supersaison 23/24!

Kommentare