letzte Kommentare

    • Datum

      13.04.2024 14:05

    • Verfasser

      mex meissnitzer

    • Tour

      Hochzint, 2248m

    • Kommentar

      respekt georg und johann >> ganz eurer meinung, lieber das feuer weitergeben als...

Datum Bundesland Verfasser Tour
24.02.2024 Steiermark ChurchMountain gr. Pyhrgas (Lehrmeister Wind)
24.02.2024 Oberösterreich Robert Delleske 2 Nächte am Wiesberghaus
21.02.2024 Salzburg Ingolf Kühn LVS-Gerät auf dem Großen Kesselspitze gefunden
21.02.2024 Sperl Alex Hoher Göll
21.02.2024 Sepp Auer Griesner Kar-Schewedafensterl-Westl. Hochgrubbachspitze (2277m)
21.02.2024 Salzburg Luis Trinker Gnadenalm - Leckriedel - Zauchensee
21.02.2024 Steiermark chris wolki Geierhaupt 2417m aus der Finsterliesing
21.02.2024 Steiermark xeisclochard Deneck
21.02.2024 Steiermark Andreas S. Rauchfang
21.02.2024 Steiermark da oide neiwoida Großer Knallstein 2599m
20.02.2024 Steiermark da oide neiwoida Schafdach 2314m
18.02.2024 Salzburg Vogl Helmut Pillstein, Braunauerhütte
18.02.2024 Steiermark Bernhard W. Krautwasch (2315m) von der Hansenalm (Sölktal)
18.02.2024 Salzburg Stock Leonhard Hochkönig 2941 m
18.02.2024 Steiermark Harald Schober Karlkögerl 1521 m
18.02.2024 Steiermark Robert Vondracek Hauseck, 1982 m und tags zuvor Große Rübe, 2093 m

gr. Pyhrgas (Lehrmeister Wind), 24.02.2024, ChurchMountain

SW-Flanke gr. Pyhrgas

erste Windzeichen am W-Kamm

Bosruck hat schon ein Hauberl

Risse am Kamm auf Höhe der Waldgrenze

ca. 20° Neigung

ausgelöst durch mein Gewicht (ge…

UpperAustrian ChampagnerPuiva

am Hofalmsattel

1 Tagesweiß im Garstnertal

total verirrt

der Wind erreicht Sturmstärke

ca. 12:00Uhr

Tourenbeschreibung

geplant war die Besteigung des gr. Pyhrgas über W-Grat, Abfahrt durch die Hasenbergrinne, Wiederaufstieg und Abfahrt SW-Flanke (vorbehaltlich korrektem Wetterbericht - aufkommender Südföhn wird ab Mittag prophezeit);  
der Wind geht in den Haller Mauern aber bereits von der Früh weg (Schneefahnen am Gipfel bereits bei der Anfahrt zu sehen), im Warscheneckgebiet ist aber noch alles ruhig; trotzdem plane ich nicht um - ich stürze mich in´s Ungewisse und möchte dabei lernen nach dem Motto "der Weg ist das Ziel".

Hektisches Treiben bei der Bosruckhütte - das alljährliche Skitourenrennen geht heute über die Bühne, ein paar zieht´s rtg. Scheiblingstein, schon bald ziehe ich meine eigene Spur zum Hofalmsattel und weiter über den W-Grat (die Schneefahnen ziehen bereits über die Kämme immer weiter rtg. Tal).
Dann gehe ich halt nur bis ca. 1.800m und fahr´ zuerst in die SW-Flanke und danach eine der beiden kleinen Hasenbergrinnen - auf 1.600m wird mir klar, dass eine Einfahrt in die SW-Flanke aufgrund zu viel Neuschnee (ca. 30-50cm) und der zu warmen Temperaturen und Sonneneinstrahlung bereits um 09:30 zu gefährlich ist (Gleitschneegefahr).
So wird Plan C ausgepackt - ich fahre einfach nur die kleine Hasenbergrinne und hau mich nachher ins Getümmel am Karleck.

Auf 1.700m steige ich am schmäler und freier werdenden W-Kamm über erste weiche frische Wechten im NW-Sektor. Plötzlich Risse in allen Größen - der Wind ist hier gerade mal vor ca. 2 Stunden sichtbarer und stärker geworden!! absolutes Gefahrenzeichen - das Gelände ist hier gerade mal ca. 20° flach!!
Ich beende sofort den Aufstieg, und quere in die NW-Flanke - bereits nach ein paar Metern ist der Neuschnee wieder locker - eine Abfahrt ist hier noch gefahrlos machbar.

Es wird eine Traumabfahrt (Kanada lässt grüßen bzw. blickt neidisch herüber) und ich beschließe eine nochmalige Befahrung der 2. kleinen Hasenbergrinne. Der Wind wird stärker und das Licht durch hohe Wolken diffuser, auch die 2-te Abfahrt steht der ersten um nichts hinterher.

Schnee- und Lawinensituation

siehe Beschreibung

ich möchte damit auf die unmittelbare Gefahr durch verfrachtungsfähige Windstärke hinweisen und verdeutlichen, dass Windzeichen immer zu beachten sind, der Wind ist der Baumeister der Lawinen!
Gefährlicher Triebschnee entsteht binnen Minuten und ist schwer erkennbar (in meinem Fall war es leicht gebundener Pulverschnee am Kamm - kammfern aber Champagnerpowder)

Kommentare