letzte Kommentare

    • Datum

      13.04.2024 14:05

    • Verfasser

      mex meissnitzer

    • Tour

      Hochzint, 2248m

    • Kommentar

      respekt georg und johann >> ganz eurer meinung, lieber das feuer weitergeben als...

Datum Bundesland Verfasser Tour
29.02.2024 Salzburg Walter Aschauer Am Fuße des Gr. Bratschenkopf
29.02.2024 Salzburg uta Philipp Pihapper, 2513m
29.02.2024 Salzburg Höring Bernadette Floßkogel 2437
28.02.2024 Salzburg uta Philipp Langeck, 2021m
27.02.2024 Steiermark Robert Vondracek Hohe Veitsch, 1981 m
26.02.2024 Salzburg uta Philipp Seehorn, 2322m und Hochkranz Nordrinne
26.02.2024 Salzburg Peter Kostecka Windkogel 1.548m
26.02.2024 Salzburg Georg Abler Rauris, Baukogel
26.02.2024 Steiermark Schitter Franz Lahnerleitenspitze
26.02.2024 Peter Ortmeier Kampl, Losegg
26.02.2024 Steiermark Sancho Avalancha Leobner, von Johnsbach
25.02.2024 Salzburg Stock Leonhard Schoberschartl 2579m
25.02.2024 Steiermark SteepSkiMichael Rax - Versuch Reißtaler Steig, Gretchensteig, Materialseilbahntrichter (Saubloachn)
25.02.2024 Salzburg Hans Altmann Spielberg und Wieserhörndl, 1.567 m
25.02.2024 Steiermark white star Hochanger
25.02.2024 Niederösterreich Robert Salzer Schmalzmauer

Rax - Versuch Reißtaler Steig, Gretchensteig, Materialseilbahntrichter (Saubloachn), 25.02.2024, SteepSkiMichael

Reißtaler Steig mit "Rax-Hängegletscher"

im Reißtaler Steig bei der Leiter

Querung am Wandfuß

Gretchensteig

Vereiste Felsen im Gretchensteig

Einfahrt Materialseilbahntrichte…

im unteren Teil des Materialseil…

schöne Schwünge auf dünner Neusc…

Rax-Ansicht mit Abfahrtslinie

Tourenbeschreibung

Rax-Abenteuer total! Zunächst eine Winterbegehung des Reißtaler Steiges versucht. Oberhalb der Leiter aber eine gigantische Wechte ("Rax-Hängegletscher"??) - das erschien mir trotz Pickel und Steigeisen, aber ohne Seil unüberwindbar bzw. zu heikel, daher wieder runter zum Wandfuß. Die Südwände entlang und den Gretchensteig rauf (dieser ist problemlos begehbar). Übers Plateau zur Heukuppe. Schneegraben hinab und hinüber zum Raxkircherl. Dort nach etwas Zögern in den Materialseilbahntrichter (sog. "Saubloachn") eingefahren. Oberes Kar herrlich; Schlüsselstelle ist nicht einsehbar, daher das Zögern, aber eine perfekte schmale Rampe durch die Latschen geleitet hinunter ins untere Kar, Engstelle zwischen den Felsen problemlos. Über die Schneise der Materialseilbahn kommt man im Wald noch bis zur Forststraße auf 1.300 m hinunter.

Schnee- und Lawinensituation

Die Rax hat vom großen Italientief nur wenige cm Neuschnee abbekommen. Insgesamt schon sehr dürftige Schneelage, aber Gräben, Rinnen und süd/ostseitige Flanken gehen noch. Heute schöne kompakt/griffige dünne Neuschneeauflage in allen Expositionen. Unterhalb 1.300 m generell schneefrei.

Kommentare