letzte Kommentare

    • Datum

      20.05.2024 18:34

    • Verfasser

      Gerhard Eckert

    • Tour

      Hinteres Modereck, 2930m

    • Kommentar

      Danke für das Foto, ich wollte mir schon immer einmal beim Skifahren hinterhersc...

Datum Bundesland Verfasser Tour
25.02.2024 Salzburg Sebastian Steude Hochzint
24.02.2024 Sepp Auer Griesner Kar, Regalpscharte und Goinger Törl
24.02.2024 Salzburg Hartmut Dörschlag Törlstein (2010m)
24.02.2024 Steiermark Bernhard W. Wolfnalmspitze (2049m) von Donnersbachwald
24.02.2024 Sperl Alex Watzmannkar
24.02.2024 Salzburg Johann Allgeier Sonntagshorn 1961m Peitingköpfl 1720m
24.02.2024 Steiermark Johann Datzberger Rotwandköpfl 1800 m und Gscheideggkogel 1788 m über Schafbödenalm von Hinterradmer
24.02.2024 Salzburg Harald Schober Öbristkopf 1411 m
24.02.2024 Steiermark Peter P Hohe Veitsch - Bedingungsupdate
24.02.2024 Steiermark Schitter Franz Zirbitzkogel
24.02.2024 Steiermark Christoph Brandstätter Skidurchquerung Totes Gebirge Wurzeralm - Tauplitz
24.02.2024 Steiermark ChurchMountain gr. Pyhrgas (Lehrmeister Wind)
24.02.2024 Oberösterreich Robert Delleske 2 Nächte am Wiesberghaus
21.02.2024 Salzburg Ingolf Kühn LVS-Gerät auf dem Großen Kesselspitze gefunden
21.02.2024 Sperl Alex Hoher Göll
21.02.2024 Sepp Auer Griesner Kar-Schewedafensterl-Westl. Hochgrubbachspitze (2277m)

Hohe Veitsch - Bedingungsupdate, 24.02.2024, Peter P

Panoramablick vom 24.02.

Von links: Schallerrinnen 2 und …

Mittwoch- fünf Minuten vor Sonnenuntergang

Am Dienstag hatte es einige weni…

Goassteignplan

Deutlich sieht man die Schneefal…

Mystische Goassteign

In den Dolomiten isses a schön- …

WhiteOut

Hier eine Aufnahme von einer der…

Bei der Sperrwechte

Wer diese Passage- etwa 20 min v…

Meranhaus. Wohltuend wird bald im Winterraum gewartet auf den Vollmond.

und wir finalisierten unseren Un…

Der frühe Vogel fängt den Wurm und der späte Vogel hat nen Vogel

gilt vielleicht- vielleicht auch…

Hochschwab Spezialwochen

Dies ist also das Ergebnis der l…

Tourenbeschreibung

Täglich waren wir von Mittwoch bis gestern auf der Veitsch. Nun ein kurzes Update- die Bilder zeigen eigentlich alles und bedürfen keiner näheren Erläuterung. Zu gestern: Aufstieg über Goassteignplan bei Temperaturen knapp unter 0°C- schlagartig änderten sich danach ab dem Plateaubeginn die Bedingungen. Weg von der lieblichen "Frühlingstour" - hin zur "hochwinterlich anspruchsvoll alpinen Tour". Es wurde leicht windig, gefühlt klirrend kalt- und es gab „WhiteOut“. Wer bei solchen Bedingungen den Berg nicht wirklich gut kennt, oder mit realistischer Selbsteinschätzung den Bedingungen nicht gewachsen ist, der sollte rechtzeitig umdrehen. Am Gipfel warteten wir leider vergeblich auf eine schöne Sonnenuntergangsstimmung (Diese hatten wir aber eh am Mittwoch, mit Aufnahmen von Do und Fr verschone ich euch).  Im Winterraum des Meranhauses warteten wir dafür mit mehr Erfolg auf den Vollmond. Die Wartezeit dort nutzen wir um als Köche unseren Menüpunkt "Hochschwab Spezialwochen" endgültig zu fixieren ( klick: Bergsteigen.com). Es folgten sehr gute Abfahrtsbedingungen im Mondschein- unterstützt von der Stirnlampe, wobei wir durch die Hundschupfenrinne und das Hundschupfenkar abfuhren.


Schnee- und Lawinensituation

Gute und sichere Schneebedingungen auf der Veitscher Südseite. Der Neuschneeeintrag von Freitag auf Samstag stieg wohl nahezu linear von 1cm (Ghf. Scheikl) bis 25cm (Gipfel) und sorgte für sehr gute Aufstiegs und Abfahrtsbedingungen, welche zurecht am gestrigen Tag von vielen Schitourenfreunden genutzt wurden. Das liegt wohl auch an der Tatsache, dass man am Ausgangspunkt nicht nur kostenlos parken, sondern auch gleich die Tourenschi anschnallen kann – und auch bis dorthin zurück die Abfahrt genussvoll im baumfreien Gelände, ohne Forststraßenanteil, möglich ist. 

Kommentare