letzte Kommentare

    • Datum

      19.04.2024 11:25

    • Verfasser

      ChurchMountain

    • Tour

      Samnaungruppe

    • Kommentar

      @Kumbergler: es ist echt ein tolles Gebiet mit vielen Möglichkeiten, wenigen Bes...

Datum Bundesland Verfasser Tour
26.02.2024 Steiermark Schitter Franz Lahnerleitenspitze
26.02.2024 Peter Ortmeier Kampl, Losegg
26.02.2024 Steiermark Sancho Avalancha Leobner, von Johnsbach
25.02.2024 Salzburg Stock Leonhard Schoberschartl 2579m
25.02.2024 Steiermark SteepSkiMichael Rax - Versuch Reißtaler Steig, Gretchensteig, Materialseilbahntrichter (Saubloachn)
25.02.2024 Salzburg Hans Altmann Spielberg und Wieserhörndl, 1.567 m
25.02.2024 Steiermark white star Hochanger
25.02.2024 Niederösterreich Robert Salzer Schmalzmauer
25.02.2024 Salzburg uta Philipp Hintermoos und Hinterthal
25.02.2024 Salzburg Nani Klappert Etzenkopf
25.02.2024 Salzburg andreas hautmann info heutal
25.02.2024 Salzburg Aeolos Filzmooshörndl / Loosbühel Großarltal
25.02.2024 Steiermark ChurchMountain Weiße Wand 2.195m (Totes Gebirge)
25.02.2024 Salzburg Sebastian Steude Hochzint
24.02.2024 Sepp Auer Griesner Kar, Regalpscharte und Goinger Törl
24.02.2024 Salzburg Hartmut Dörschlag Törlstein (2010m)

Griesner Kar, Regalpscharte und Goinger Törl, 24.02.2024, Sepp Auer

Der Berg - wolkenverhangen .. aufi muassi

Versteckspiel hintern Kleinkaiser

Winter-Idylle am Pflamei

Schönwetterfensterl und Regalpscharte eingespurt

Spitzkehren-Synphonie

Schattenspiele am Goinger Törl

Tiefblick von der Regalpscharte

Durchblick auf die Westl. Hochgrubbachspitze

Rückblick vom Goinger Törl

Tourenbeschreibung

Heute war am oberen Parkplatz um 10:00 bereits etliche Autos. Im Vergleich zum Mittwoch hat sich im unteren Drittel der Tour nichts geändert. Man kann von der Brücke weg gehen, in den Wald führt zwar die Skispur aber irgendwann kamen alle drauf, dass es besser ist die Ski zu tragen und nach dem Waldstück wieder anzuschnallen. Es ist dort keine Unterlage und entweder man macht sich sein Felle und Kanten kaputt,  oder die Felle werden nass und man muss weiter oben mit Stöckl rechnen. Nach dem Waldstück hat man ein gute Spur bis zum Pflamei. Ins Schewedafensterl führte heute bis 2/3 rauf eine Spitzkehren-Odyssee, danach wurde weiter gestapft. Ich bin zur Regalpscharte rauf, wo auch schon ein paar wenige raufgespurt hatten. Weils so gut ganga is und ich noch früh dran war, bin ich nach der Abfahrt noch zum Goinger Törl rauf. Wer morgen gehen möchte, der sollte früh starten. Der Schnee wird nicht besser mit der Sonneneinstrahlung, außerdem hat man die Chance noch ein paar freie Stellen für die Abfahrt zu finden.

Schnee- und Lawinensituation

Spätestens im großen Kar hat man 20 cm ohne Windeinfluss gefallenen Pulver. Die alten Spuren und Lawinenknollen spürt man aber noch. Wenn man ein bissl schaut, windet man aber immer kleinräumige Hänge mit gleichmäßigen Pulver. Regalpscharte und Goinger Törl gehen gut, auch hier muss man ein bissl schauen, wo der gleichmäßigste Pulver liegt. Dort oben sind es ca. 30cm Neuschnee, der aber gut mit der alten Schneedecke verbunden ist. Die Goinger Scharte wird im oberen Drittel schon von der Frühjahrssonne erwischt, die Schneequalität leidet entsprechend. Lawinentechnisch muss man höchstens auf die meist kleinen Lockerschneelawinen aus den Wänden aufpassen. Am Kleinkaiser hat sich an einer steilen Südflanke ein kleines Schneebrett selbstausgelöst.

Kommentare