letzte Kommentare

    • Datum

      13.04.2024 14:05

    • Verfasser

      mex meissnitzer

    • Tour

      Hochzint, 2248m

    • Kommentar

      respekt georg und johann >> ganz eurer meinung, lieber das feuer weitergeben als...

Datum Bundesland Verfasser Tour
16.02.2024 Salzburg Hartmut Dörschlag Kreuzeck 2204m)
16.02.2024 Salzburg Vogl Helmut Zinken
16.02.2024 Steiermark da oide neiwoida Ebensteinumfahrung mit Gipfel 2123m
16.02.2024 Nani Klappert Hoher Mahdstein (2063m)
16.02.2024 Klaus Einmayr Geigelsteinrunde
16.02.2024 Steiermark Peter P Hochschwab- Hybrid
16.02.2024 Salzburg Aeolos Hüttenkogel 2.240 m / Graukogel Bad Gastein
16.02.2024 Salzburg Michael Preber
15.02.2024 Salzburg Hartmut Dörschlag Saukarkopf (2048m) - Karriedel (2018m) - Gründegg (2168m)
14.02.2024 Salzburg Hans Altmann Trattberg, 1.758 m
14.02.2024 Steiermark da oide neiwoida Brandhof - Graualm - Hochweichsel 2006m
14.02.2024 Steiermark Paul Sodamin Blaseneck,1967m
13.02.2024 Salzburg Vogl Helmut Trattberg
13.02.2024 Salzburg Sperl Alex Glöcknerin
10.02.2024 Salzburg ju_be_seb Klemmerbrettkopf Scharte
10.02.2024 Niederösterreich Robert Salzer Göller

Hüttenkogel 2.240 m / Graukogel Bad Gastein, 16.02.2024, Aeolos

Tourenbeschreibung

Unsere Suche nach Schnee hat uns ins Graukogelmassiv bei Bad Gastein geführt. Die grundsätzliche Skepsis gegen Pistentouren war gänzlich unberechtigt. Es war lediglich eine sehr geringe Anzahl an Skifahren anzutreffen. Der z.T präparierte Naturschnee wandelte sich bei der Abfahrt in perfekten Firn. Beide Hütten laden zum Verweilen in absolut entspannter Atmosphäre ein. Wirklich cool wird es ab 1.900 hm im freien Gelände. Es war schattseitig sogar noch Pulver zu finden. Auch die mögliche Anreise mit der Bahn spricht für diese Tour.

Alle guten Dinge sind 3…hier also unser dritter Film der in 2 min zeigt, wie dort gestern die Verhältnisse waren…ich würde sagen durchaus beeindruckend ;-)


Schnee- und Lawinensituation

Unten die ersten 100 hm tragen. Morgen wahrscheinlich schon 150 hm. Ab 11.00 Aufstieg ohne Harscheisen möglich. Ab der Mittelstation top Verhältnisse. Manche nehmen den Sessellift für die ersten 350 hm…das kann man ernsthaft in Erwägung ziehen, speziell wenn einem an dem  unbeschadeten Zustand seiner Skier etwas gelegen ist. Der Pulver oben hat sich mit dem Untergrund nur zT gebunden war aber stabil. Im steilen Gipfelhang drüben am Graukogel ist Vorsicht angebracht.

Kommentare

Wolfgang Oedl, 19.02.2024 um 12:14

Man sollte vielleicht noch bemerken, dass die beiden Hütten im Winter nur bei Liftbetrieb offen haben (Donnerstag bis Sonntag)