letzte Kommentare

    • Datum

      15.04.2024 18:20

    • Verfasser

      uta Philipp

    • Tour

      Samnaungruppe

    • Kommentar

      Wow, vielen Dank fürs Posten, - die tollen Bilder sprechen für sich! Wenn dies...

Datum Bundesland Verfasser Tour
21.02.2024 Steiermark da oide neiwoida Großer Knallstein 2599m
20.02.2024 Steiermark da oide neiwoida Schafdach 2314m
18.02.2024 Salzburg Vogl Helmut Pillstein, Braunauerhütte
18.02.2024 Steiermark Bernhard W. Krautwasch (2315m) von der Hansenalm (Sölktal)
18.02.2024 Salzburg Stock Leonhard Hochkönig 2941 m
18.02.2024 Steiermark Harald Schober Karlkögerl 1521 m
18.02.2024 Steiermark Robert Vondracek Hauseck, 1982 m und tags zuvor Große Rübe, 2093 m
16.02.2024 Salzburg Hartmut Dörschlag Kreuzeck 2204m)
16.02.2024 Salzburg Vogl Helmut Zinken
16.02.2024 Steiermark da oide neiwoida Ebensteinumfahrung mit Gipfel 2123m
16.02.2024 Nani Klappert Hoher Mahdstein (2063m)
16.02.2024 Klaus Einmayr Geigelsteinrunde
16.02.2024 Steiermark Peter P Hochschwab- Hybrid
16.02.2024 Salzburg Aeolos Hüttenkogel 2.240 m / Graukogel Bad Gastein
16.02.2024 Salzburg Michael Preber
15.02.2024 Salzburg Hartmut Dörschlag Saukarkopf (2048m) - Karriedel (2018m) - Gründegg (2168m)

Geigelsteinrunde, 16.02.2024, Klaus Einmayr

Breitenstein vom Anstieg Geigelstein

Ausblick nach Süden

Mühlhornwand mit Priener Hütte und Oberkaseralm

Inntalblick vom Geigelstein

Rückblick Geigelsteinabfahrt vom Mühlhornwandanstieg

Abfahrt Mühlhornwand

Geigelstein vom Breitenstein

Einfahrt in den Hirschen

Ganz passable Bedingungen

unten durch eine enge Latschengasse

Tourenbeschreibung

Nachmittags bei 18°C mit EMTB von Ettenhausen zur Wuhrsteinalm und weiter bis auf ca. 1230m (Bikedepot). Mit Ski über Wirtsalm zur Geigelsteinschulter (1650) und Ski tragend zum Geigelsteingipfel (1808). Abstieg zum Geigelsteinsattel und rüber untern Roßalpenkopf (ca. 1720). Abfahrt zur BW-Hütte (ca. 1450) und Wiederanstieg Mühlhornwand (1658). Abfahrt SO-Hang bis Fahrweg unter Priener Hütte und Wiederanstieg zum Breitenstein (1661, größtenteils Ski getragen). Abfahrt übern "Hirschen" zurück zum Bikedepot.

Schnee- und Lawinensituation

Langsam wirds zach in de Chiemgauer mit de Ski. Der Schnee war aber besser, als erwartet, die Einsinktiefen relativ gering. Nur die Abfahrt vom Mühlhörndl war zwischendrin etwas tief. Ansonsten meist ganz brauchbarer Sommerfirn. Die aperen Bereiche zwischen den Schneeflächen werden aber immer größer, sodass bald eine durchgehende Abfahrt kaum mehr möglich sein wird.

Bis auf kleinere Gleitschneerutsche aus den steilen O-Hängen unter der Wandspitz keine Lawinenbeobachtungen.

Kommentare