letzte Kommentare

    • Datum

      20.05.2024 18:34

    • Verfasser

      Gerhard Eckert

    • Tour

      Hinteres Modereck, 2930m

    • Kommentar

      Danke für das Foto, ich wollte mir schon immer einmal beim Skifahren hinterhersc...

Datum Bundesland Verfasser Tour
30.01.2024 Salzburg Peter Ortmeier Taghaubenscharte
29.01.2024 Salzburg Vogl Helmut Rumpelkammer Tennengebirge
29.01.2024 Steiermark Harald Schober Loskogel 1790 m
29.01.2024 Steiermark xeisclochard Angerkogel. 2114 m
29.01.2024 Salzburg Hans Altmann Ahornstein, 1.855 m
29.01.2024 Salzburg uta Philipp Hocheiser, 3208m und Griesskogel, 3066m
29.01.2024 Peter Ortmeier Windlegerkar
29.01.2024 Steiermark Sperl Alex Gruberscharte (Südseite Dachstein)
29.01.2024 Steiermark Schitter Franz Preber
29.01.2024 Salzburg Martin Hackl Hochwinter in de Leoganger Steinberg
29.01.2024 Johannes Dorfner Hoher Mann - Gsieser Tal
28.01.2024 Salzburg Vogl Helmut Trattberg
28.01.2024 Salzburg Thomas A. Hochkarfelderkopf
28.01.2024 Salzburg Lukas Weiß Großer Rettenstein Umrahmung
28.01.2024 Steiermark Bernhard Schattnerzinken 2156m & Hochschwung 2196m
28.01.2024 Annamirl Hufnagel Sonntagshorn

Schattnerzinken 2156m & Hochschwung 2196m, 28.01.2024, Bernhard

Tiefblauer Himmel nach der Falbalm

Am Schattnerzinken

Blick Richtung Hochschwung und R…

Fast am Hochschwung

Gipfelglück

Regenkarspitz

einige verschieden große teils e…

gar nicht scheu

ostseitige ältere Lawine oberhalb der Tubayhütte

Hinderniss

ca. 300m lange Tragepassage unte…

Tourenbeschreibung

Ein kombinierter Klassiker aus dem Bretsteingraben. Start für den Aufstieg war beim PP Bichlerhütte. Weiter über die Falbalm in den Kessel und dann klassisch auf den Schattnerzinken. Mit einem kurzen Abstieg in Richtung der Mödering gings bald wieder bergauf zum Hochschwung. Die Abfahrt ging dann über die eigentliche Hochschwungroute, zum Tubaysee, Tubayhütte weiter bis ins Tal. Zurück gings dann nochmals mit einer ca. 1km langen Trageeinheit zum Ausgangspunkt. Heute war einiges los im Bretsteingraben. Die Parkplätze waren zur Gänze belegt. Das Parken im Halte/Parkverbot zwischen den Parkplätzen Tubay-Bichlerhütte ist nicht anzuraten, da hier von der Polizei abgestraft wird.

Schnee- und Lawinensituation

Die Schneedecke war heute fast durchgehend mit einem tragenden Harsch, teils vereistem Deckel gut begeh und befahrbar. Die Harscheisen waren eigentlich nur im oberen Teil (ab ca.1900m) unersetzlich. Die Verbindung zw. Schattner und Hochschwung hat mit einer ca. 15 minütigen Tragepassage aufzuwarten. Ansonsten ist diese Tour bis auf ein paar umgefallener Bäume, kurz vor der Tubayhütte (vom Aufstieg aus gesehen) durchgehend begeh und befahrbar. Einzig die gut geräumte Forststraße vom Tubay PP ist im unteren Teil mit Vorsicht zu genießen. 

Kommentare