letzte Kommentare

    • Datum

      13.04.2024 14:05

    • Verfasser

      mex meissnitzer

    • Tour

      Hochzint, 2248m

    • Kommentar

      respekt georg und johann >> ganz eurer meinung, lieber das feuer weitergeben als...

Datum Bundesland Verfasser Tour
27.01.2024 Salzburg Uhögl one Taghaube
27.01.2024 Kärnten Willi Hochkreuz über Staller Wölla
26.01.2024 Klaus Einmayr Geigelstein - Breitenstein zwischen den Fronten
22.01.2024 Salzburg Peter Kostecka Rannberg 1.366m
22.01.2024 Salzburg uta Philipp Imbachhorn, 2470m
22.01.2024 Salzburg Johann Allgeier Südwiener Hütte
21.01.2024 Niederösterreich Erich Terzer Göller vom Lahnsattel
21.01.2024 Steiermark Robert Vondracek Horninger Zinken, 1989 m
21.01.2024 Salzburg uta Philipp Schönfeldnieder, 2450m
21.01.2024 Annamirl Hufnagel Streicher 1594 m
21.01.2024 Salzburg Stock Leonhard First 1918 m
21.01.2024 Salzburg Hans Altmann Pitschenberg, Postalm
21.01.2024 Salzburg Sperl Alex Hochzint & Dürrkar
21.01.2024 Steiermark xeisclochard Krautwasch
20.01.2024 SteepSkiMichael Ellmauer Tor & Hintere Goinger Halt, 2.192 m
20.01.2024 Steiermark xeisclochard Kl. Griesstein

Hochkreuz über Staller Wölla, 27.01.2024, Willi

Tourenbeschreibung

Ausgangspunkt bei der Weggabelung oberhalb des Kraftwerkes (unbedingt Schneeketten einpacken), weiter rauf ist die Forststraße nicht geräumt. Aufstieg durch den Wald mit kurzen aperen Stellen, ab der Staller Wölla geschlossene Schneedecke. Harscheisen wurden nicht gebraucht, Schidepot am Westgrad unterm Gipfel. 

Abfahrt über windgepresstes Gelände, gelegentlich ein paar Pulverstellen und auch dünne Harschdeckel im unteren Teil. Durch den Wald war die Abfahrt abenteuerlicher, Steinkontakt kann aber durch Vorsicht und Vorausschauen vermieden werden. Schi ab der Gößnitzer Hütte bis zur Forststraße getragen, danach Abfahrt bis zum Parkplatz. 

Schnee- und Lawinensituation

Die geschlossene Schneedecke im oberen Teil war kompakt, die windgepresste Oberfläche hat großteils gehalten. Es gab punktuelle kleine Lockerschneelawinen aus den Seitenwänden. Der untere Teil im Wald braucht dringend Schnee, Abfahrt ist aber möglich. 

Kommentare