letzte Kommentare

    • Datum

      17.06.2024 10:23

    • Verfasser

      Stock Leonhard

    • Tour

      Hochkönig

    • Kommentar

      ... und ich schaue wieder hinauf zum König; vielleicht geht sichs ja noch einmal...

Datum Bundesland Verfasser Tour
16.01.2024 Niederösterreich Willi H. Voglsberg bei Randegg
16.01.2024 Johann Allgeier Gugel 1801m
16.01.2024 Steiermark xeisclochard Wolfnalmspitze
14.01.2024 Steiermark SteepSkiMichael Hochschwab - Krautgartenkogel, 1.988 m
14.01.2024 Niederösterreich Lauschmann Hinteralpe, 1311 m
14.01.2024 Salzburg uta Philipp Hennakopf, 2001m
14.01.2024 Kärnten Marco Schiefer Hoher Sonnblick
14.01.2024 Steiermark Bernhard Hochleitenspitze 2329m
14.01.2024 Steiermark die kumbergler Hochturm Umfahrung
13.01.2024 Steiermark Robert Vondracek Stuhleck, 1782 m vom Pfaffensattel
13.01.2024 Steiermark chris wolki Präbichl Handlalm Hirscheggsattel
13.01.2024 Steiermark white star Kleiner Wildkamm
13.01.2024 Steiermark Harald Schober Streberkogel 1447 m
13.01.2024 Johann Allgeier Hochalm 2011m
13.01.2024 Annamirl Hufnagel Sonntagshorn und Peitingköpfl
13.01.2024 Steiermark Peter P Plateauüberschreitung- Veitschalpe

Hochalm 2011m, 13.01.2024, Johann Allgeier

Feiner Pulverschnee, die alten S…

Kurz vor der Eckaualm

Tourenbeschreibung

Am Parkplatz Pfeifenmacherbrücke ca. 10cm Schnee wenig Schnee auf der Forststraße Ski ca.10min getragen dann genug Schneelage für den Aufstieg. In der Steilstufe nach der Eckaualm wenig Schnee aber gut griffige Aufstiegspur. Nach der Waldstufe genug Schnee. Abfahrt am linken Rand der Hochalm. Feiner gesetzter Pulverschnee die alten Abfahrtsspuren störten nicht. In der steilen Waldstufe Ski ein kuzes Stück getrage ( 5min ) Auf der Forststraße bis auf ca. 850m Abgefahren die letzten Meter zum Auto Ski getragen viele klein Steine.

Schnee- und Lawinensituation

Schnee: Auf der Hochalm feiner gesetzter Pulverschnee, kein Harschdeckel und auch nicht Windgepresst. Lawinen: Heute keine Schneerutsche von der Schärtenwand auch nicht von der Blauseisspitz alles ruhig. Im letzten Hang zur Mitterkaserhütte einige Lawineknollen ( Neuschneerutsche aus der Felswand aber nicht von heute )

Kommentare