letzte Kommentare

    • Datum

      20.05.2024 18:34

    • Verfasser

      Gerhard Eckert

    • Tour

      Hinteres Modereck, 2930m

    • Kommentar

      Danke für das Foto, ich wollte mir schon immer einmal beim Skifahren hinterhersc...

Datum Bundesland Verfasser Tour
01.01.2024 Kärnten Marco Schiefer Heiligenblut am Großglockner - Lacknerberg, Magrötzkopf, Schareck
31.12.2023 Salzburg Klaus Einmayr Hühnerkopf
31.12.2023 Steiermark Harald Schober Silberling 1909 m
31.12.2023 Salzburg Stock Leonhard Matrashaus
30.12.2023 Steiermark white star Wildalpe
30.12.2023 Salzburg uta Philipp Schusterkogel, 2208m
30.12.2023 Steiermark Harald Schober Plankogel 1531 m
30.12.2023 Salzburg Vogl Helmut Schlenken
30.12.2023 Salzburg Lukas Weiß Türchlwand
29.12.2023 Salzburg Hartmut Dörschlag Dezember-Firn?
29.12.2023 Salzburg Stock Leonhard Gleitschneelawinen am First; Widdersbergalm
29.12.2023 Salzburg Bruckbauer Peter Gamsmutterkar ca 1800
29.12.2023 Salzburg Johann Allgeier Trattberg 1757m
29.12.2023 Salzburg Saller Michael Weißeneck - Tweng
29.12.2023 Salzburg Nani Klappert Kampl (2020m)
29.12.2023 Steiermark xeisclochard Hochrettelstein

Kampl (2020m), 29.12.2023, Nani Klappert

Salzburger Dolomiten

Kampl, links Aufstieg, rechts Abfahrt

Aktuelle Muster

Sulzkarhütte gut eingeschneit

Wechtenkamm

Dezemberfirn unter der (Kleinen) Bischofsmütze

Sulzkar, orographisch rechts

Einkehrschwung

Tourenbeschreibung

Vom Parkplatz Mauerreith. Andrang überschaubar. Keine10 Autos. Aufstieg über die Mahdalm und das Westkar, Abfahrt durchs Sulzkar bis zur gleichnamigen Hütte, Wiederanstieg bis auf den Losegg-Riedel, von dort runter am Anstiegsweg.

Schnee- und Lawinensituation

Westkar erwartungsgemäß vom Vorweihnachtssturm aus- und hartgeblasen, hat auch am Nachmittag nicht aufgefirnt. Sulzkar ist zwar auch westseitig, trotzdem liegt dort viel Schnee, der aus dem Westkar rübergeblasen wurde (siehe Hüttenfoto). Die orographisch rechte Seite des Kars dreht so weit nach Süden, dass dort der Schnee gegen Mittag auffirnt. Wir haben am Skidepot bis 2 Uhr gewartet, dann wars perfekt, auch am Weiterweg vom Loseggriedel runter sind die Hänge schön firnig, grad richtig, im Gegensatz zu den steinharten Waschrumpeln auf der Schattseite. Die Sonne war heute oft von dünnen Schichtwolken gebremst, morgen vormittag wird das auch so sein, aber gegen Mittag klart es auf, dann firnt es wahrscheinlich früher und schneller auf, aber dieser kompakte Firn hält schon einiges aus, also  für morgen ist Zuversicht angesagt! Übrigens: Im Gegensatz zu anderen Gebieten nur minimale Gleitschnee-Aktivität.

Kommentare