letzte Kommentare

    • Datum

      20.05.2024 18:34

    • Verfasser

      Gerhard Eckert

    • Tour

      Hinteres Modereck, 2930m

    • Kommentar

      Danke für das Foto, ich wollte mir schon immer einmal beim Skifahren hinterhersc...

Datum Bundesland Verfasser Tour
27.12.2023 Steiermark Schitter Franz Hohe Veitsch (2x)
27.12.2023 Steiermark xeisclochard Leobner
26.12.2023 Steiermark Bernhard Rosenkogel 1918m
26.12.2023 Niederösterreich white star Hohes Bäreneck
26.12.2023 Steiermark Anderl Zirbitzkogel 2396m
25.12.2023 Klaus Einmayr Jenner
25.12.2023 Steiermark Harald Schober Plankogel 1531 m
25.12.2023 Salzburg Bruckbauer Peter Trattberg 1757m
25.12.2023 Salzburg Strutzenberger Astrid Pistentour Maiskogel
23.12.2023 Steiermark Harald Schober Patscha Berg 1271 m
20.12.2023 Salzburg Peter Kostecka Spielberg 1.428m
19.12.2023 Salzburg Christian Resch Vordere Großwandspitze
19.12.2023 Salzburg uta Philipp Oberer Gernkogel, 2175m
19.12.2023 Salzburg herbert rohn filzmooshörndl und loosbühel
19.12.2023 Salzburg Herbert Kaltenleitner Sonntagskogel
19.12.2023 Steiermark martin, karo gaisl Hinterer Türlspitz 2646m

Vordere Großwandspitze, 19.12.2023, Christian Resch

Blick zum Spirzinger

Kurz vor der Südwiener Hütte

Windgangeln am Hengst

Im Kessel unter der Großwandspitze

In diesem Hang wurde das "Profil…

Schneesondierung

Purer Abfahrtsgenuss

Blick zum Gr. Pleißlingkeil

Tourenbeschreibung

Von der Gnadenalm klassisch entlang der Loipe bis zur Rodelbahn. Über die diversen Abkürzungen und dann links vom Bach hinauf zur Südwiener Hütte. Von dort steil Richtung zum Hengst. Der Große Pleißlingkeil (das eigentliche Ziel) sieht von hier etwas abgeblasen und nicht wirklich einladend aus. Daher entscheiden wir uns in den tiefen Kessel abzufahren und von dort über den NW-Hang der Großwandspitzen aufzusteigen. Abfahrt dann wieder in den Kessel, kurz auffellen für den Gegenanstieg Richtung Norden und dann ab durch den lichten Wald bis wir an der steilen Geländekante anstehen. Dann nochmal auffellen und in Richtung SüWie bis wir eine geeignete Stelle erreichen um final abzufahren.

Schnee- und Lawinensituation

Schon die großen Oberflächenreifkristalle an der Loipe versprechen gut konservierten Pulverschnee in der Höhe. Am Weg zu SüWie schon recht zerfahren, sonst Pulver. Ab der Hütte viel Schnee (gut zu gehender Pulver). Am Hengst etwas abgeblasen und man sieht Windgangeln. In den NW Hängen Pulver pur und das zur Genüge. Messung mit der Sonde in einem (nicht ganz repräsentativen) NW-Hang auf 2200 m ergab gute 2.5 m. In der Abfahrt dann feinster Pulverspaß von Oben bis Unten.

Lawine: einzelne Gleitschneemäuler im und über dem Wald, sonst keine Beobachtungen. Auch keinen Triebschnee gefunden/berührt.   

Kommentare

Birner Günther, 19.12.2023 um 21:02

Servus Christian,
seid ihr sicher auf die Vordere Großwandspitze?
Das Bild "Im Kessel unter der Großwandspitze" zeigt nämlich die Hintere Großwandspitze.
Haben wir am Sonntag eingespurt;)
Keinen Triebschnee "berührt" bei den vielen deutlichen Windzeichen halte ich für relativ unwahrscheinlich:)
Auf jeden Fall eine lohnenswerte Tour..
Lg

Christian Resch, 20.12.2023 um 06:06

Servus Günther!
Ja, wir sind dann nach links (Norden) abgebogen und habe eure Spur rechts liegen lassen (;
Gut, berührt haben wir ihn schon, das stimmt! Wollte damit aber andeuten, dass ich keine lawinenrelevanten Triebschneepakete in der Hängen gefunden hab! Aber danke für die Anmerkung (:
LG Christian