letzte Kommentare

    • Datum

      20.05.2024 18:34

    • Verfasser

      Gerhard Eckert

    • Tour

      Hinteres Modereck, 2930m

    • Kommentar

      Danke für das Foto, ich wollte mir schon immer einmal beim Skifahren hinterhersc...

Datum Bundesland Verfasser Tour
19.12.2023 Salzburg Vogl Helmut Schmittenstein, Tennerwinkel
19.12.2023 Salzburg Hans Weber Schneibstein
19.12.2023 Salzburg Hans Altmann Filzmooshörndl, 2.189 m
19.12.2023 Niederösterreich Martin Černička Schneeberg
19.12.2023 Kärnten Paul Sodamin Großglockner 3798m
18.12.2023 Salzburg Andreas Zauhar Heutalrunde
18.12.2023 Annamirl Hufnagel Gamsknogel 1750m
18.12.2023 Steiermark martin, karo gaisl Verhältnisse Hunerkogel
18.12.2023 Salzburg uta Philipp Manlitzkogel, 2247m und Rabenkopf
18.12.2023 Steiermark da oide neiwoida Ebenstein 2123m - von Norden
18.12.2023 Salzburg Nani Klappert Saalkogel (2006m)
18.12.2023 Salzburg Sperl Alex Lokalaugenschein Hüttschlag
17.12.2023 Steiermark SteepSkiMichael Rax, Heukuppe 2.007m vom Preiner Gscheid
17.12.2023 Annamirl Hufnagel Sonntagshorn und Peitingköpfl
17.12.2023 Luis Trinker Bahnhof Ardning - Weingartalm - Stiftsreith
17.12.2023 Steiermark Bernhard Triebenkogel 2055m

Saalkogel (2006m), 18.12.2023, Nani Klappert

Nach der Mittersaalalm

Copyright: Uta Philipp, 16.12.23

Staffkogelblick

Unterm Saaljoch

Hier haben bilang nur Viecherl eingespurt

Abfahrt aus dem Saaljoch

Tourenbeschreibung

Aus der Lengau über Saalalm, Mittersaalalm und Saaljoch. Tour war erstaunlicherweise von unten bis oben einzuspuren. Es gab zwar 7 Abfahrts-, aber keine Aufstiegsspur. 4 Spuren vom Staffkogel runter, drei vom Saaljoch, wo die aufgestiegen sind, weiß ich nicht. Weit und breit niemand unterwegs. Wollten heute ursprünglich dasselbe machen wie Uta, haben aber noch umdisponiert. Schade Uta, da wären wir uns endlich mal über den Weg gelaufen, na ja, die Einschläge kommen schon immer näher.

Schnee- und Lawinensituation

Alles, was auch nur ein Brösel Sonne bekommt, ist schon ziemlich kaputt, spätestens dann, wenn die Sonne hinterm Kamm verschwindet. Alles, was verlässlich den ganzen Tag im Schatten bleibt, ist noch pulvrig, und wie! Auf dieser Tour...Oberstes Drittel: Steilhang unterm Saaljoch noch immer etwas gebunden aber auch schon gesetzt, also kann man schon grünes Licht geben, Mitteldrittel schon elendiger Schmelzharsch, Gaudi ist was anderes, Unteres Drittel ganztägig im Schatten, also pulvrig. Tipp für den morgigen, letzten Schönwettertag: Bleibts im Schatten!

Kommentare