letzte Kommentare

    • Datum

      20.05.2024 18:34

    • Verfasser

      Gerhard Eckert

    • Tour

      Hinteres Modereck, 2930m

    • Kommentar

      Danke für das Foto, ich wollte mir schon immer einmal beim Skifahren hinterhersc...

Datum Bundesland Verfasser Tour
19.12.2023 Salzburg Vogl Helmut Schmittenstein, Tennerwinkel
19.12.2023 Salzburg Hans Weber Schneibstein
19.12.2023 Salzburg Hans Altmann Filzmooshörndl, 2.189 m
19.12.2023 Niederösterreich Martin Černička Schneeberg
19.12.2023 Kärnten Paul Sodamin Großglockner 3798m
18.12.2023 Salzburg Andreas Zauhar Heutalrunde
18.12.2023 Annamirl Hufnagel Gamsknogel 1750m
18.12.2023 Steiermark martin, karo gaisl Verhältnisse Hunerkogel
18.12.2023 Salzburg uta Philipp Manlitzkogel, 2247m und Rabenkopf
18.12.2023 Steiermark da oide neiwoida Ebenstein 2123m - von Norden
18.12.2023 Salzburg Nani Klappert Saalkogel (2006m)
18.12.2023 Salzburg Sperl Alex Lokalaugenschein Hüttschlag
17.12.2023 Steiermark SteepSkiMichael Rax, Heukuppe 2.007m vom Preiner Gscheid
17.12.2023 Annamirl Hufnagel Sonntagshorn und Peitingköpfl
17.12.2023 Luis Trinker Bahnhof Ardning - Weingartalm - Stiftsreith
17.12.2023 Steiermark Bernhard Triebenkogel 2055m

Ebenstein 2123m - von Norden, 18.12.2023, da oide neiwoida

Nasschneelawine von der Graserwand.

Rege Lawinentätigkeit

Am Polstersattel

Blick zur Einfahrt der Lang-Eibl…

Fenster

Nordseitiger Anstieg 1

Nordseitiger Anstieg 2

Am Ebenstein

Mein heutiger Helfer

Tourenbeschreibung

Jassing - Sonnschien - Polstersattel - Querung auf die Nordseite und Anstieg auf den Ebenstein. Abfahrt vom Ebenstein auf die Sonnschien.

Schnee- und Lawinensituation

Aufstieg vom Parkplatz weg mit Ski, bei der Abfahrt kurze Tragepassage (5 min.) vom  Brunnen runter, wo der Wald lichter wird kann man wieder anschnallen. Die Schneeverhältnisse bei der Abfahrt vom Ebenstein waren besser als erwartet. Der Winterweg durch die Latschen könnte noch etwas Schnee vertragen, man kommt aber recht gut durch. Eine grosse Nasschneelawine konnten wir auf der Südseite der Graserwand beobachten. Aus den steilen Grasflächen gibt es immer wieder Rutsche.

Kommentare