letzte Kommentare

    • Datum

      13.04.2024 14:05

    • Verfasser

      mex meissnitzer

    • Tour

      Hochzint, 2248m

    • Kommentar

      respekt georg und johann >> ganz eurer meinung, lieber das feuer weitergeben als...

Datum Bundesland Verfasser Tour
18.12.2023 Salzburg Sperl Alex Lokalaugenschein Hüttschlag
17.12.2023 Steiermark SteepSkiMichael Rax, Heukuppe 2.007m vom Preiner Gscheid
17.12.2023 Annamirl Hufnagel Sonntagshorn und Peitingköpfl
17.12.2023 Luis Trinker Bahnhof Ardning - Weingartalm - Stiftsreith
17.12.2023 Steiermark Bernhard Triebenkogel 2055m
17.12.2023 Steiermark Schitter Franz Tockneralm
17.12.2023 Johann Allgeier Eisenberg 1488m
17.12.2023 Salzburg Hans Altmann Pitschenberg, 1.720 m
17.12.2023 Klaus Einmayr Gilfert
17.12.2023 Steiermark Harald Schober Großer Schober 1895 m
17.12.2023 Salzburg Daniela Kern Korein
17.12.2023 Salzburg uta Philipp Kolm Saigurn
17.12.2023 Salzburg Nani Klappert Medalkogel (2123m)
17.12.2023 Steiermark Michael Hochstadl von Dürradmer
16.12.2023 Niederösterreich white star Göller
16.12.2023 Salzburg Vogl Helmut Schlenken

Rax, Heukuppe 2.007m vom Preiner Gscheid, 17.12.2023, SteepSkiMichael

Die Rax in der Morgenglut

Siebenbrunnenkessel

Unverspurter (!) Karlgraben

Steiler Ausstieg zum Törl - mit Gams

Schneegraben

Frohe Weihnachten!

Zastrugi deluxe

Vereister Gipfel

Blick zur Schneealpe

Tourenbeschreibung

Start bei Sonnenaufgang am Preiner Gscheid, um der starken Tageserwärmung und dem großen Menschenandrang zu entgehen. Beides gelungen, völlig alleine unterwegs. Nach etwas Neuschnee und Triebschnee vom Vortag musste ich am Schlangenweg spuren und auch der Karlgraben war noch unverspurt - wie oft gibts denn das?! Ausreichend Schnee bis zum Parkplatz hinab. Unterhalb vom Törl stark ausgeblasen und verharscht, nicht unheikel. Am Plateau stark windbeeinflusst - Schnee großteils verblasen, verharscht oder massive Zastrugi. Dennoch findet man entlang des Schneegrabens eine durchgehende Linie, die schön fahrbar ist. Vom Törl schön und steil hinab in den Karlgraben. In diesem im Schatten um 10:00 noch windgepresster Pulver, in der Sonne bereits feucht und schwer.

Schnee- und Lawinensituation

Starke Erwärmung führte zu einzelnen kleinen Lockerschneerutschen aus dem Felsgelände. Pulver in tieferen Lagen rasch feucht und schwer werdend, nach Mittag wird´s wohl kein Genuss mehr gewesen sein.

Kommentare