letzte Kommentare

    • Datum

      20.02.2024 10:36

    • Verfasser

      Tomas Nagy

    • Tour

      Hochkönig 2941 m

    • Kommentar

      @Leonhard: Vielen Dank!

Datum Bundesland Verfasser Tour
28.05.2023 Salzburg Bruckbauer Peter Spielmann 3027m
28.05.2023 Salzburg Stock Leonhard Hochkönig Überschreitung
28.05.2023 Steiermark SteepSkiMichael Gr. Bösenstein Nordrinnen
28.05.2023 Höring Bernadette Hochschober 3242
28.05.2023 Salzburg Klaus Einmayr Gabler
27.05.2023 Steiermark Harald Schober Grieskogel 2148 m
27.05.2023 Salzburg uta Philipp Breithorn, 2504m und Schönegg
27.05.2023 Salzburg Klaus Einmayr Wildkarspitze
25.05.2023 Salzburg uta Philipp Maipulver am Großen Schmiedinger, 2957m
22.05.2023 Salzburg Klaus Einmayr Dürrkar
21.05.2023 Salzburg Stock Leonhard ins Birgkar geschnuppert
21.05.2023 Salzburg Höring Bernadette Wildkarhöhe 2514
20.05.2023 Steiermark Harald Schober Griesmoarkogel 2008 m
19.05.2023 Salzburg Höring Bernadette Hochstellkopf 2478
18.05.2023 Klaus Einmayr Watzmannkar
15.05.2023 Salzburg Alexander Ohms Die besten Bilder der Saison 2022/23

Hochkönig Überschreitung, 28.05.2023, Stock Leonhard

Sonnenaufgang über dem Tennengebirge

an der Farbe der Sonne sieht man…

Sonne

beim Höhersteigen ändert sich die Farbe

2. Sonnenaufgang

nach Abfahrt und Wiederaufstieg …

Ombrometer

was ist denn da

eingeschmolzene Schneeschnecke

Wolkentürme

über den Pinzgauer Grasbergen. D…

Matrashaus

bereitet sich schon auf die Saison vor

Birgkar

für die Jahreszeit relativ viel …

Tourenbeschreibung

Von auße, hint eiche, drei aufüba, om zrugg und z´öbrist auffi, ent oiche; donn unt uma mitgfohn. = Arthurhaus, Mitterfeldalm, Kasastatt, Ochsenkar, Königplateau, Matrashaus, Birgkar, Arthurhaus. Ein Wanderer hat mich dankenswerterweise mit seinem Auto mitgenommen, und mich dann auch noch zum Arthurhaus hinaufgefahren.

 Der Gipfel ist zeitweise in Nebel gehüllt. Über den Bergen bilden sich bereits um 9 Uhr Wolkentürme.

Die Abfahrt, nach einem längeren Aufenthalt am Matrashaus, um 9 30 übers Birgkar ist schon ein bisschen weich, das ist aber zum queren der vielen Lawinenrinnen ein Vorteil. Die Abfahrt ist bis knapp ober dem Steig möglich, 25 min bis zur Straße. Die Knollen, von denen ich vorige Woche berichtete, sind schon einigermaßen zusammengeschmolzen. Es war eine Aufstiegs (zum Teil tiefe Stapfspuren) und Abfahrtsspur im Birgkar.

Schnee- und Lawinensituation

Schnee beginnt bei der Kasastatt, zuerst noch dürftig, weiter oben wird deutlich mehr. Ab Höhe Torsäule ist er dann auch hart. Auf vielen Felsrippen, welche den ganzen Winter abgeweht sind, liegt jetzt Schnee. Als wir am Donnertag hier waren, den Zaun richten, waren ab dem späteren Vormittag Lawinen zu beobachten. Dies, obwohl es sonnseitig ist, und schon eine Woche warm war.

Kommentare