letzte Kommentare

    • Datum

      17.06.2024 10:23

    • Verfasser

      Stock Leonhard

    • Tour

      Hochkönig

    • Kommentar

      ... und ich schaue wieder hinauf zum König; vielleicht geht sichs ja noch einmal...

Datum Bundesland Verfasser Tour
14.06.2024 Salzburg Stock Leonhard Hochkönig
14.06.2024 Salzburg Saller Michael Hochkönig Finale
05.06.2024 Salzburg uta Philipp Winter meets Summer - Kloben, 2938m
26.05.2024 Salzburg Klaus Einmayr Gabler
20.05.2024 Salzburg Stock Leonhard 40 Jahre Kinig mit Schi
20.05.2024 Salzburg uta Philipp Hinteres Modereck, 2930m
19.05.2024 Klaus Einmayr Kratzenberg
18.05.2024 Klaus Einmayr Plattiger Habach
13.05.2024 Salzburg SteepSkiMichael Göll Ost
12.05.2024 ChurchMountain Bernina - Diavolezza Tag4
12.05.2024 Salzburg Stock Leonhard Hochkönig
12.05.2024 Salzburg uta Philipp Rund um die Edelweißspitze
12.05.2024 Salzburg Klaus Einmayr Schlieferspitze
11.05.2024 Kärnten Bruckbauer Peter Schwerteck 3247m
11.05.2024 Salzburg Klaus Einmayr Foißkarkopf
11.05.2024 Kärnten die kumbergler Glocknerhaus / Spielmann, Schartenkopf

Breithorn, 2504m und Schönegg, 27.05.2023, uta Philipp

Breithorn im Morgenlicht

Ramseider Scharte

vor dem Breithorn

Mitterhornblick . bald oben

Dunst überm Meer - und noch einer unterwegs

Gipfel unberührt

Abfahrt

Rückblick beim Schönegg-Anstieg

auf dem Schönegg

Tourenbeschreibung

Die Luft ist noch kühl, es duftet nach frischem Heu, und voraus steht die dunkle Silhouette des Steinernen Meeres vor dem heller werdenden Nachthimmel. Von der Haustür weg fahre ich mit dem E-Bike in einer Stunde bis zur Materialseilbahn des Riemannhauses. Über den Ramseider Steig, der weitgehend aper ist, geht es hinauf ins Meer. Kleinere Schneefelder sind in der Früh hart, aber gut ohne Steigeisen zu gehen.

Wo die Drahtseile enden, kann man die Ski anschnallen. Das Breithorn ist unberührt, - und überhaupt habe ich nur einen anderen Tourengeher heute hier oben gesehen. Es gibt noch keinen richtigen Sommerfirn, aber der Bruchharsch firnt ein wenig auf! Nicht direkt tragend, und die Sonne tut schnell ihr Werk. Als ich zurück am Riemannhaus bin ist es erst 8 Uhr. Da reicht es auch noch für's Schönegg. Hier kommt die Sonne etwas später hin, und die Schneedecke trägt... meistens.

Unter dem Riemannhaus wird es dann nass und tief, und auch die kleinen Schneefelder im Abstieg sind um 10 Uhr vormittags weich.

Jetzt darf der Sommer kommen.

Noch eine Information zum Riemannhaus: Das wird heuer umgebaut und ist für Übernachtungen nur im Notbetrieb. Soweit ich weiß werden Tagesgäste (ab Mitte Juni) jedoch verköstigt.

Kommentare