letzte Kommentare

    • Datum

      14.04.2024 18:53

    • Verfasser

      Harald Schober

    • Tour

      Hochzint, 2248m

    • Kommentar

      ... ich möchte anmerken, auch in der Steiermark ist es im Forum sehr leise gewor...

Datum Bundesland Verfasser Tour
14.04.2024 Klaus Einmayr Rote Wand
14.04.2024 Salzburg uta Philipp Habachtal
14.04.2024 Steiermark Harald Schober Hohe Veitsch 1981 m
14.04.2024 Sepp Auer Großer Geiger 3360m
13.04.2024 Klaus Einmayr Riegelkopf
13.04.2024 Salzburg Saller Michael Hochkönig
13.04.2024 Salzburg uta Philipp Hinterer Planitzer, 2562m
12.04.2024 Salzburg Höring Bernadette Großer Pleißlingkeil 2501
12.04.2024 SteepSkiMichael Ortler, 3.905m via Trafoier Eisrinne
12.04.2024 Salzburg Gerhard Eckert Abretter 2.979
11.04.2024 Salzburg uta Philipp Hochzint, 2248m
11.04.2024 Salzburg Bruckbauer Peter Predigtstuhl 2367m
11.04.2024 Oberösterreich Martin Pangerl Gr. Priel 2515
11.04.2024 Steiermark Harald Schober Bruchtal - Krautgartkogel
11.04.2024 Salzburg Georg Abler Glöcknerin, Predigtstuhl
11.04.2024 Salzburg Höring Bernadette Gödernierkarkopf 2595

Waldhorn, 30.04.2023, steverino

Aufstieg Ostrinne

Aufstieg Ostrinne

Ausstieg Ostrinne

Aufstieg am Grat wieder per Schi

Abfahrt Ostrinne

Abfahrt Sonntagskar mit Blick auf Trattenkar und Hochwildstelle

Rückaufstieg Trattenkar, im Hintergrund Sonntagskar und mitte rechts das eben bestiegene Waldhorn

Nachmittägliche Lockerschneeentladungen an der Schareck-Westwand

Auch nachmittags noch sehr feine Abfahrt über die Goldlacken zur Langschneerinne

Tourenbeschreibung

Route: Sattental 1350m - Trattenscharte 2408m - Abfahrt Trattenkar zum Boden oberhalb Preintalerhütte 1800m - Aufstieg Sonntagskar - Ostrinne - Waldhorn 2702m

Wetter:
Teils die Orientierung erschwerender dichter Nebel bis zu den Goldlacken. Sehr warm bei Sonneneinstrahlung, kaum Wind.

Die Ostrinne ließ sich trotz >45° Steilheit bis kurz vor dem Ausstieg (Harsch) auf Schi aufsteigen, die Einsinktiefe zu Fuß wäre auch mühsam gewesen.

Schnee- und Lawinensituation

Von in der Früh weg patziger Schnee, >~2400m nur mäßig feuchter Neuschnee, aber nie tief und daher großteils sehr gute Abfahrten.
Sehr viel Schnee: Es war noch eine durchgehende Abfahrt bis in den Sattental-Talschluss runter möglich.
Zahlreiche Lockerschneelawinen aus dem felsdurchsetzten sonnenexponierten Steilgelände.

Kommentare