letzte Kommentare

    • Datum

      19.04.2024 11:25

    • Verfasser

      ChurchMountain

    • Tour

      Samnaungruppe

    • Kommentar

      @Kumbergler: es ist echt ein tolles Gebiet mit vielen Möglichkeiten, wenigen Bes...

Datum Bundesland Verfasser Tour
14.04.2024 Steiermark Schitter Franz Bösensteine
14.04.2024 Sepp Auer Großer Geiger 3360m
14.04.2024 Steiermark Harald Schober Hohe Veitsch 1981 m
14.04.2024 Salzburg uta Philipp Habachtal
14.04.2024 Klaus Einmayr Rote Wand
14.04.2024 ChurchMountain Samnaungruppe
14.04.2024 Salzburg Stock Leonhard Seehorn 2321 m über Buchauerscharte 2269 m
13.04.2024 Salzburg Saller Michael Hochkönig
13.04.2024 Salzburg uta Philipp Hinterer Planitzer, 2562m
13.04.2024 Klaus Einmayr Riegelkopf
12.04.2024 Salzburg Höring Bernadette Großer Pleißlingkeil 2501
12.04.2024 SteepSkiMichael Ortler, 3.905m via Trafoier Eisrinne
12.04.2024 Salzburg Gerhard Eckert Abretter 2.979
11.04.2024 Salzburg Bruckbauer Peter Predigtstuhl 2367m
11.04.2024 Oberösterreich Martin Pangerl Gr. Priel 2515
11.04.2024 Salzburg Georg Abler Glöcknerin, Predigtstuhl

Gartnerkofel, 2.195m - Gratüberschreitung und Wilder Turm Rinne, 04.04.2023, SteepSkiMichael

Wilder Turm Rinne

Nordrinne Richtugn Kühweger Alm …

Beginn des Gipfelgrates

Firnstapferei

Firnstapferei

Einfahrt in die Rinne

im Kanal der Wilden Turm Rinne

Tourenbeschreibung

Kurze, kompakte Nachmittagstour aus dem Skigebiet heraus, die aber alle alpinistischen Disziplinen umfasst. Angenehmer Gipfelzustieg von der Bergstation der Gartnerkofel-Sesselbahn. Die Abfahrtsvarianten Richtung Norden Richtung Kühweger Alm haben allesamt nach sehr feinem Pulver ausgesehen, komplett unverspurt! Auch die direkte Nordrinne vom Gipfel hinunter hat extrem verlockend ausgesehen (herrlicher Pulver, unverspurt). Doch für mich sollte es heute ein anderes Projekt werden: Zunächst mit Steigeisen und Pickel in Fels- und Firnkletterei den Gipfelgrat abwärts Richtung Kühweger Törl, tw. sehr anspruchsvoll, v.a. die >60° steile, vereiste Firnflanke vom letzten Felsturm abwärts. Dann Einfahrt in die Rinne westlich des Wilden Turms: schöner Firn, durchgehend gut befahrbar, nicht extrem steil, aber durchgehend beengt (meist nur eineinhalb Skilängen breit), unten über feine Firnhänge hinaus auf die FIS-Piste. Ein alpinistischer Leckerbissen als Ausklang nach einem ausgiebigen Skitag!

Schnee- und Lawinensituation

Aufgrund der sehr kalten Temperaturen firnen nur die steilsten Südhänge und meist erst nachmittags auf.

Kommentare