letzte Kommentare

    • Datum

      13.04.2024 14:05

    • Verfasser

      mex meissnitzer

    • Tour

      Hochzint, 2248m

    • Kommentar

      respekt georg und johann >> ganz eurer meinung, lieber das feuer weitergeben als...

Datum Bundesland Verfasser Tour
13.04.2024 Salzburg Saller Michael Hochkönig
13.04.2024 Salzburg uta Philipp Hinterer Planitzer, 2562m
12.04.2024 Salzburg Höring Bernadette Großer Pleißlingkeil 2501
12.04.2024 SteepSkiMichael Ortler, 3.905m via Trafoier Eisrinne
12.04.2024 Salzburg Gerhard Eckert Abretter 2.979
11.04.2024 Steiermark Harald Schober Bruchtal - Krautgartkogel
11.04.2024 Salzburg Höring Bernadette Gödernierkarkopf 2595
11.04.2024 Salzburg Georg Abler Glöcknerin, Predigtstuhl
11.04.2024 Oberösterreich Martin Pangerl Gr. Priel 2515
11.04.2024 Salzburg Bruckbauer Peter Predigtstuhl 2367m
11.04.2024 Salzburg uta Philipp Hochzint, 2248m
09.04.2024 Salzburg uta Philipp Großer Schmiedinger, 2957m und Geisstein
08.04.2024 Niederösterreich Robert Salzer Göller
08.04.2024 Oberösterreich Herwig Schrocken 2281m über Schrocken Grad
07.04.2024 Salzburg Höring Bernadette Eisenkopf 2802
07.04.2024 Steiermark steverino Hohenwart

Hohes Bäreneck / Göller, 29.01.2023, SteepSkiMichael

Tourenbeschreibung

40 bis 50 cm Neuschnee, aber de facto ohne Unterlage. Die nordseitigen Göller-Gräben haben allesamt noch viel zu wenig Schnee und sind nicht befahrbar. Die ehem Pisten der Göllerlifte sind sehr gut zu befahren, die obere Latschenzone ist jedoch kaum durchdringbar, da fehlt noch viel Schnee. Daher am Hohen Bäreneck umgedreht. Lohnend war die Tour - neben der herrlich tiefverschneiten Landschaft - nur deshalb, weil es einen baumfreien Schlag Richtung Westen hinunter gibt. Dort hatte es herrlichen Pulver, komplett unverspurt, einen kleinen Wiederaufstieg muss man halt in Kauf nehmen.

Schnee- und Lawinensituation

schon etwas gesetzter Neuschnee mit einer Mini-Harschkruste obendrauf, auf welcher sich auch etwas Oberflächenreif gebildet hat. War für die Abfahrt nicht störend, könnte aber nach den prognostizierten ergiebigen Neuschneefällen im Laufe der Woche eine potentielle Schwachschicht werden.

Kommentare