letzte Kommentare

    • Datum

      20.05.2024 18:34

    • Verfasser

      Gerhard Eckert

    • Tour

      Hinteres Modereck, 2930m

    • Kommentar

      Danke für das Foto, ich wollte mir schon immer einmal beim Skifahren hinterhersc...

Datum Bundesland Verfasser Tour
03.05.2024 Salzburg Alexander Ohms Die besten Bilder der Saison 2023/24
29.04.2024 Salzburg Alexander Ohms Was für ein Winter! Die Nachlese zum Saisonausklang 2023/2024
20.05.2024 Salzburg Stock Leonhard 40 Jahre Kinig mit Schi
20.05.2024 Salzburg uta Philipp Hinteres Modereck, 2930m
19.05.2024 Klaus Einmayr Kratzenberg
18.05.2024 Klaus Einmayr Plattiger Habach
13.05.2024 Salzburg SteepSkiMichael Göll Ost
12.05.2024 Salzburg Stock Leonhard Hochkönig
12.05.2024 ChurchMountain Bernina - Diavolezza Tag4
12.05.2024 Salzburg uta Philipp Rund um die Edelweißspitze
12.05.2024 Salzburg Klaus Einmayr Schlieferspitze
11.05.2024 Salzburg Gerhard Eckert Krumlkeeskopf 3.101
11.05.2024 Kärnten Bruckbauer Peter Schwerteck 3247m
11.05.2024 ChurchMountain Bernina - Diavolezza Tag3
11.05.2024 Salzburg Klaus Einmayr Foißkarkopf
11.05.2024 Kärnten die kumbergler Glocknerhaus / Spielmann, Schartenkopf

Größing 2154m, 27.01.2023, Bernhard

Bis jetzt gute Wetter Aussichten

Die Sonne hat uns tw begleitet🌤️

Auch im Wald genug Schnee vorhanden

Der Wind legt zu...

Kurz vor unserem Umkehrpunkt

Ihm ist der Wind egal😁

Wetterpanorama

Tourenbeschreibung

Ausgangspunkt unserer heutigen Tour war der PP nach dem Kasparthoma im Lauslinggraben. Zuerst entlang der Forststraße, dann den Spuren bzw. tw. entlang des markierten Weges in nordöstlicher Richtung. Aufgrund des starken eisigen Windes und der schlechten Sicht haben wir ca.50Hm unter dem Gipfel abgebrochen. Die Abfahrt erfolgte dem Gelände entsprechend, ähnlich dem Aufstieg. Eine weitere, bereits gespurte Aufstiegsroute, gibt es schon vom "Ortszentrum" St. Georgen in Obdachegg. Die Anzahl der Parkplätze im Lauslinggraben ist eher dürftig.

Schnee- und Lawinensituation

Richtig viel Schnee auf der Stubalpe. Pulverschnee vom Allerfeinsten bis auf ca.1900m. Danach stark windbehandelt, größtenteils als Triebpulver. Aufgrund der mäßigen Steilheit entlang dieser Tour ist auch die Lawinensituation überschaubar.

Kommentare