letzte Kommentare

    • Datum

      20.02.2024 10:36

    • Verfasser

      Tomas Nagy

    • Tour

      Hochkönig 2941 m

    • Kommentar

      @Leonhard: Vielen Dank!

Datum Bundesland Verfasser Tour
18.02.2024 Steiermark Robert Vondracek Hauseck, 1982 m und tags zuvor Große Rübe, 2093 m
18.02.2024 Steiermark Harald Schober Karlkögerl 1521 m
18.02.2024 Salzburg Stock Leonhard Hochkönig 2941 m
18.02.2024 Steiermark Bernhard W. Krautwasch (2315m) von der Hansenalm (Sölktal)
18.02.2024 Salzburg Vogl Helmut Pillstein, Braunauerhütte
16.02.2024 Nani Klappert Hoher Mahdstein (2063m)
16.02.2024 Salzburg Michael Preber
16.02.2024 Klaus Einmayr Geigelsteinrunde
16.02.2024 Salzburg Aeolos Hüttenkogel 2.240 m / Graukogel Bad Gastein
16.02.2024 Steiermark Peter P Hochschwab- Hybrid
16.02.2024 Salzburg Vogl Helmut Zinken
16.02.2024 Steiermark da oide neiwoida Ebensteinumfahrung mit Gipfel 2123m
16.02.2024 Salzburg Hartmut Dörschlag Kreuzeck 2204m)
15.02.2024 Salzburg Hartmut Dörschlag Saukarkopf (2048m) - Karriedel (2018m) - Gründegg (2168m)
14.02.2024 Salzburg Hans Altmann Trattberg, 1.758 m
14.02.2024 Steiermark da oide neiwoida Brandhof - Graualm - Hochweichsel 2006m

Dürrnbachhorn, 25.01.2023, Sepp Auer

Dürrnbachalm

Wenn mal mal aus dem Nebel drauß…

Skidepot

Da konn ma's aushalten

Schneeprofil auf 1600m Nordwesthang

Ziemlich kompakt und einigermaße…

Seltenheitswert

Aktuell nur noch an versteckten …

Tourenbeschreibung

Wie schon die Annamirl am Montag geschrieben hat, das Dürrnbachhorn geht immer noch gut bis ins Tal (Dank der gewalzten Forststraße).

Wer zum Gipfel möchte, bitte nur zu Fuß, die Latschen danken es euch.

Der Westhang ist komplett zerfurcht. 

Der Schnee dort ist durch die warmen Temperaturen in der starken Inversionslage meist schon sehr durchfeuchtet und wird wohl über Nacht einen sauberen Harschdeckel bekommen.

Einzig im Abfahrtssinn ganz links unterhalb der Bergstation kann man noch den ein oder anderen Pulverschneeschwung machen

Schnee- und Lawinensituation

Schneeprofil und Blocktest am Nordwesthang unterhalb Bergstation haben ergeben: sehr sichere Verhältnisse, keine Bruch, 

keine Windspuren erkennbar, keine Lawinenabgänge zu sehen

Kommentare