letzte Kommentare

    • Datum

      13.04.2024 14:05

    • Verfasser

      mex meissnitzer

    • Tour

      Hochzint, 2248m

    • Kommentar

      respekt georg und johann >> ganz eurer meinung, lieber das feuer weitergeben als...

Datum Bundesland Verfasser Tour
13.04.2024 Salzburg Saller Michael Hochkönig
13.04.2024 Salzburg uta Philipp Hinterer Planitzer, 2562m
12.04.2024 Salzburg Höring Bernadette Großer Pleißlingkeil 2501
12.04.2024 SteepSkiMichael Ortler, 3.905m via Trafoier Eisrinne
12.04.2024 Salzburg Gerhard Eckert Abretter 2.979
11.04.2024 Steiermark Harald Schober Bruchtal - Krautgartkogel
11.04.2024 Salzburg Höring Bernadette Gödernierkarkopf 2595
11.04.2024 Salzburg Georg Abler Glöcknerin, Predigtstuhl
11.04.2024 Oberösterreich Martin Pangerl Gr. Priel 2515
11.04.2024 Salzburg Bruckbauer Peter Predigtstuhl 2367m
11.04.2024 Salzburg uta Philipp Hochzint, 2248m
09.04.2024 Salzburg uta Philipp Großer Schmiedinger, 2957m und Geisstein
08.04.2024 Niederösterreich Robert Salzer Göller
08.04.2024 Oberösterreich Herwig Schrocken 2281m über Schrocken Grad
07.04.2024 Salzburg Höring Bernadette Eisenkopf 2802
07.04.2024 Steiermark steverino Hohenwart

Schießeck vom Lachtal, 01.01.2023, SteepSkiMichael

Tourenbeschreibung

So ziemlich die einzige Tour, die man derzeit in den Seckauer, Wölzer und Rottenmanner Tauern halbwegs vernünftig machen kann. Und das auch nur dank Pistenunterstützung. Hinauf durchs Großlachtal gehts ganz gut. Abwärts ist der kurze Wiederaufstieg zum Zinken zu empfehlen und Abfahrt über die Piste. Durchs Großlachtal ist es sonst einfach nur mühsam - zu wenig Schnee und dieser noch dazu schlecht: von einem Meter auf den anderen von faul und grundlos auf Bruchharsch wechselnd.

Schnee- und Lawinensituation

West- und Nordexpositionen haben kaum Schnee (Fotos und Webcambilder täuschen). Ost- und Südexpositionen sind minimal mehr eingeblasen, wodurch Gräben und Mulden oberhalb 1.800 m mitunter und eingeschränkt fahrbar sind. Die Schneequalität wechselt je nach Exposition, Hangneigung und Tageszeit extrem stark von vereist über Harsch bis Firn und grundlosem Sulz - bzw. meistens sowieso blanke Felsen oder Erdboden. Wenn man Glück hat, erwischt man zwischen 10:00 und 12:00 Uhr in manchen Gräben schönen Firn (so geschehen bei zahlreichen Variantenfahrten im Skigebiet Lachtal am Folgetag). Echte Skitouren abseits von Skigebieten lohnen sich in der Region momentan aber nicht.

Kommentare