letzte Kommentare

    • Datum

      15.05.2024 13:02

    • Verfasser

      Nani Klappert

    • Tour

      Bernina - Diavolezza Tag4

    • Kommentar

      Servus Daniel! Zu deiner Tetralogie nur ein Wort: PRÄCHTIG!! ...und danke

Datum Bundesland Verfasser Tour
03.05.2024 Salzburg Alexander Ohms Die besten Bilder der Saison 2023/24
29.04.2024 Salzburg Alexander Ohms Was für ein Winter! Die Nachlese zum Saisonausklang 2023/2024
13.05.2024 Salzburg SteepSkiMichael Göll Ost
12.05.2024 ChurchMountain Bernina - Diavolezza Tag4
12.05.2024 Salzburg Stock Leonhard Hochkönig
12.05.2024 Salzburg uta Philipp Rund um die Edelweißspitze
12.05.2024 Salzburg Klaus Einmayr Schlieferspitze
11.05.2024 Salzburg Gerhard Eckert Krumlkeeskopf 3.101
11.05.2024 Kärnten Bruckbauer Peter Schwerteck 3247m
11.05.2024 Salzburg Klaus Einmayr Foißkarkopf
11.05.2024 Kärnten die kumbergler Glocknerhaus / Spielmann, Schartenkopf
11.05.2024 ChurchMountain Bernina - Diavolezza Tag3
11.05.2024 Höring Bernadette Graue Schimme 3053
10.05.2024 ChurchMountain Bernina - Diavolezza Tag2
10.05.2024 Salzburg Vogl Helmut Watzmannkar, Schischarte
10.05.2024 Kärnten die kumbergler Glocknerhaus / Schwerteck

Gründegg (2168m), 01.01.2020, Nani Klappert

Erstes Licht

"

...und erste Schritte im Neu…

Schöner Start

"

...ins neue Jahr. Wär s…

Schöner Start

Schöner Start

Schöner Start

Enorme Feinstaubbelastung

...wie immer rund um den Jahr…

Gründegg

"

...im Rückblick beim Wi…

Ausklang, gmiatli...

Gruppe im Stadium post-isomet…

Tourenbeschreibung

Nach der Neujahrsnacht auf der Großwildalm bei prächtigen Bedingungen aufs Gründegg.

Schnee: Am (sehr schattigen) Gründegg-Anstieg noch bester, unverfälschter Pulver. Direkte Gipfelflanke allerdings sehr stark windbehandelt, die vorhandenen (älteren) Spuren haben nicht sehr einladend ausgesehen. Schnee am Penkkopf (kriegt etwas mehr Sonne) schon leicht angewärmt, aber immer noch homogen und ohne Deckel. Überall noch sehr schön zu fahren.

P.S.: Die Abfahrt von der Großwildalm (flache Forststraßen und dichter Wald) ist nicht schön. Es empfiehlt sich unbedingt, die gut 200Hm über die Promau-Alm querend zur Kitzstein-Gabel aufzusteigen. Die Abfahrt von dort ist wesentlich lohnender, wenn auch im aktuellen Zustand schon sehr zerfahren.

Kommentare