letzte Kommentare

    • Datum

      15.04.2024 18:20

    • Verfasser

      uta Philipp

    • Tour

      Samnaungruppe

    • Kommentar

      Wow, vielen Dank fürs Posten, - die tollen Bilder sprechen für sich! Wenn dies...

Datum Bundesland Verfasser Tour
14.04.2024 ChurchMountain Samnaungruppe
14.04.2024 Salzburg Stock Leonhard Seehorn 2321 m über Buchauerscharte 2269 m
14.04.2024 Klaus Einmayr Rote Wand
14.04.2024 Salzburg uta Philipp Habachtal
14.04.2024 Sepp Auer Großer Geiger 3360m
14.04.2024 Steiermark Harald Schober Hohe Veitsch 1981 m
13.04.2024 Salzburg Saller Michael Hochkönig
13.04.2024 Salzburg uta Philipp Hinterer Planitzer, 2562m
13.04.2024 Klaus Einmayr Riegelkopf
12.04.2024 Salzburg Höring Bernadette Großer Pleißlingkeil 2501
12.04.2024 SteepSkiMichael Ortler, 3.905m via Trafoier Eisrinne
12.04.2024 Salzburg Gerhard Eckert Abretter 2.979
11.04.2024 Steiermark Harald Schober Bruchtal - Krautgartkogel
11.04.2024 Salzburg uta Philipp Hochzint, 2248m
11.04.2024 Salzburg Bruckbauer Peter Predigtstuhl 2367m
11.04.2024 Oberösterreich Martin Pangerl Gr. Priel 2515

Medalkogel (2123m), 23.03.2021, Nani Klappert

Sie ist wieder da!!!

"

...nach düsteren, schwe…

Einspuren

"

Ist zwar oft eine Mords-Plag…

Bagger bagger 1

Bagger bagger 2

Sonnenfenster??

Statt der erhofften Sonnenfen…

Es reißt und reißt nicht auf

"

In der Medalscharte verschlu…

Und es reißt doch auf!!

Zuerst schwebt nur ein Kreuz …

Aha ...

"

...so sieht's hier aus! …

Mast und Kreuz

"

Blick über den Sonnberg…

Sie ist wirklich wieder da!!

"

...und sie kann sich so sch&…

Pulverschnee??

"

Letztlich Ansichtssache, kei…

Frühling?

Baggern macht durstig

Tourenbeschreibung

Extra spät gestartet in Hoffnung auf die angesagten Sonnenfenster. Anfangs große Enttäuschung, es hat Richtung Medalscharte immer mehr und düsterer zugemacht, aber als Lohn des Optimismus' hat es, praktisch wie bestellt, am Gipfelgrat aufgerissen. Man muss ja nur fest dran glauben.

Schnee: Schon sehr stark gesetzter und unten mehr, oben weniger angefeuchteter Lockerschnee (also kein "Pulverschnee" und "stauben" tut da auch nix mehr). Im oberen Teil noch recht gut und schön zu fahren, nach unten zu rasch schwerer und feuchter werdend und zuletzt muss man schon ganz schön stramm seine Haxen spannen, um noch halbwegs gute Figur zu machen. Beim angekündigten Schönwetter für die kommenden Tage wird uns dieser Riesenhaufen Schnee die nächsten 2-3 Tage wenig Freude bereiten, man müsste hoch hinauf und sehr schattige, steile Bereiche wählen, aber da ist ja auch noch der Lawinenlagebericht, der eventuell dagegen spricht...

Andrang: Beim Aufstieg nur wir beide und war auch von unten bis oben (recht knackig) einzuspuren, bei der Abfahrt dann (zufällig, nicht verabredet) Sohnemann samt Arbeitskollegen getroffen, sonst niemand weit und breit. Ist nicht das erste Mal dass wir uns zufällig über den Weg rennen, tja, der Apfel fällt nicht weit vom Pferd.

Kommentare