letzte Kommentare

    • Datum

      13.04.2024 14:05

    • Verfasser

      mex meissnitzer

    • Tour

      Hochzint, 2248m

    • Kommentar

      respekt georg und johann >> ganz eurer meinung, lieber das feuer weitergeben als...

Datum Bundesland Verfasser Tour
13.04.2024 Salzburg Saller Michael Hochkönig
13.04.2024 Salzburg uta Philipp Hinterer Planitzer, 2562m
12.04.2024 Salzburg Höring Bernadette Großer Pleißlingkeil 2501
12.04.2024 SteepSkiMichael Ortler, 3.905m via Trafoier Eisrinne
12.04.2024 Salzburg Gerhard Eckert Abretter 2.979
11.04.2024 Steiermark Harald Schober Bruchtal - Krautgartkogel
11.04.2024 Salzburg Höring Bernadette Gödernierkarkopf 2595
11.04.2024 Salzburg Georg Abler Glöcknerin, Predigtstuhl
11.04.2024 Oberösterreich Martin Pangerl Gr. Priel 2515
11.04.2024 Salzburg Bruckbauer Peter Predigtstuhl 2367m
11.04.2024 Salzburg uta Philipp Hochzint, 2248m
09.04.2024 Salzburg uta Philipp Großer Schmiedinger, 2957m und Geisstein
08.04.2024 Niederösterreich Robert Salzer Göller
08.04.2024 Oberösterreich Herwig Schrocken 2281m über Schrocken Grad
07.04.2024 Salzburg Höring Bernadette Eisenkopf 2802
07.04.2024 Steiermark steverino Hohenwart

Königsberger Horn, 16.02.2014, Sperl Alex

am Parkplatz

" Schneesituation am Parkpl…

Tourenbeschreibung

Hier ein kurzer Situationsbericht zum Königsberger Horn:

Start am Parkplatz um 14:45 bei Regen/Schneeregen; ca. 30 Minuten Skitragen, da unten fast Null Schnee. Anschließend noch 2 mal kurz abschnallen und dann stark steigende Schneehöhe. Ab ca. 1.000m auch 5-10cm feuchter Neuschnee (wird über die Nacht sicher noch mehr). Oben trockener Pulver auf feuchtem, tiefen Altschnee. Kaum Wind am Gipfel. Abfahrt mit breiten Ski wirklich gut, da so gut wie keine Altspuren vorhanden - wenn über die Nacht noch 10/15cm dazukommen, für morgen Vormittag ein heißer Tipp, sofern 30min Skitragen am Start und am Ende nicht abschrecken (unten ist es zu warm, als dass der Schnee liegen bleiben würde).
Keine Lawinenbeobachtungen - den 1er kann ich bestätigen. Heute völlig alleine unterwegs.
Achtung bei der Abfahrt: die Forststr. ist leider bis weit hinauf geräumt und der Neuschnee verdeckt den Schotter nur sehr dürftig (wie ich beim ersten Brückchen feststellen durfte).

lg,
Alex Sperl

Kommentare