letzte Kommentare

    • Datum

      28.02.2024 08:59

    • Verfasser

      Nani Klappert

    • Tour

      Etzenkopf

    • Kommentar

      Hallo Angelika, freut mich, wenn der alte Schinken noch jemandem von Nutzen ist....

Datum Bundesland Verfasser Tour
30.04.2023 Steiermark steverino Waldhorn
27.04.2023 Steiermark Robert Gulla Rax
25.04.2023 Steiermark Harald Schober Hochanger 1683 m
22.04.2023 Steiermark SteepSkiMichael Gößeck, 2.214m - NO-Flanke/Bärental
22.04.2023 Steiermark Schitter Franz Bösensteine
16.04.2023 Steiermark Harald Schober Plankogel 1531 m
15.04.2023 Steiermark Michael Stuhleck
10.04.2023 Steiermark Harald Schober Hochanger 1683 m
10.04.2023 Steiermark Bernhard Kl. (2395m) und Gr. Bösenstein (2448m)
06.04.2023 Steiermark Höring Bernadette Sonntagkarzinken 2243
06.04.2023 Steiermark Anderl Gamskögel 2386m
06.04.2023 Steiermark chris wolki Zwölferköpfl aus der Liesing
05.04.2023 Steiermark xeisclochard Hornfeldspitze
05.04.2023 Steiermark "RuSch"aumberger Kragelschinken - Plöschkogel - Kaltenbachrinne
05.04.2023 Steiermark Josef Stögerer Hochschwung 2.196m
05.04.2023 Steiermark Harald Schober Hochanger 1683 m

Kragelschinken - Plöschkogel - Kaltenbachrinne, 05.04.2023, "RuSch"aumberger

Tourenbeschreibung

Teichenegger Jagdhütte

Grat zum Kragelschinken

Plöschkogel

Kaltenbachrinne unten

Tourenbeschreibung

Die Kombination der beiden Gipfel Kragelschinken und Plöschkogel ergibt eine sehr lohnende Schitour ein Hammer immer wieder eine unverspurte Kaltenbachrinne! Der Kragelschinken als auch der Plöschkogel bieten schöne nordseitige Abfahrten (teilw. sehr steiler Wald und Waldlichtungen) und außerdem einen wunderbaren Ausblick auf die umliegenden Skigipfel der Eisenerzer Alpen. Bei Pulverschnee ein einmaliger Genuss. Die Region ist um ihren Schneereichtum bekannt. Die beiden Gipfel sind auch lohnend einzeln zu besteigen, doch die Kombination beider bietet sich sehr gut an. Ein Hammer war die unverspurte Kaltenbachrinne bei 20cm FrühjahrsPulver!

Schnee- und Lawinensituation

Pulverschnee 10-20cm(Nordseitig) auf gut tragenden Untergrund 

ostseitg bei der Abfahrt um  16h bereits leichter Harschdeckel

Kommentare