letzte Kommentare

    • Datum

      13.04.2024 14:05

    • Verfasser

      mex meissnitzer

    • Tour

      Hochzint, 2248m

    • Kommentar

      respekt georg und johann >> ganz eurer meinung, lieber das feuer weitergeben als...

Datum Bundesland Verfasser Tour
29.02.2024 Salzburg Walter Aschauer Am Fuße des Gr. Bratschenkopf
29.02.2024 Salzburg uta Philipp Pihapper, 2513m
29.02.2024 Salzburg Höring Bernadette Floßkogel 2437
28.02.2024 Salzburg uta Philipp Langeck, 2021m
27.02.2024 Steiermark Robert Vondracek Hohe Veitsch, 1981 m
26.02.2024 Salzburg uta Philipp Seehorn, 2322m und Hochkranz Nordrinne
26.02.2024 Salzburg Peter Kostecka Windkogel 1.548m
26.02.2024 Salzburg Georg Abler Rauris, Baukogel
26.02.2024 Steiermark Schitter Franz Lahnerleitenspitze
26.02.2024 Peter Ortmeier Kampl, Losegg
26.02.2024 Steiermark Sancho Avalancha Leobner, von Johnsbach
25.02.2024 Salzburg Stock Leonhard Schoberschartl 2579m
25.02.2024 Steiermark SteepSkiMichael Rax - Versuch Reißtaler Steig, Gretchensteig, Materialseilbahntrichter (Saubloachn)
25.02.2024 Salzburg Hans Altmann Spielberg und Wieserhörndl, 1.567 m
25.02.2024 Steiermark white star Hochanger
25.02.2024 Niederösterreich Robert Salzer Schmalzmauer

Seehorn, 2322m und Hochkranz Nordrinne, 26.02.2024, uta Philipp

Seehorn

Seehornwechte, drunten die Kallbrunnalmen

Leoganger und Hochkranz

Einfahrt in die Nordrinne

Pulverschnee bis weit hinunter

nun noch etwas nach vorn kippen, dann steh ich wieder

im Hintergrund die fast apere Ka…

Tourenbeschreibung

Genug Schnee liegt zum Seehorn. Die Forststraße ist nicht geräumt, sondern plattgefahren und griffig. Gegenüber die Kammerlingalm ist nahezu aper.

Am Seehorn findet man viele verschiedene Schneearten, - Windpress, Bruchharsch, Nassschnee, und ein paar Pulverschwünge gehen sich auch aus.

Das steilere Nordwestkar lohnt nicht mehr für die Abfahrt, es ist stark zerfahren, im oberen Teil hart und windgepresst. Erst weiter unten an der orografisch linken Seite gibt es noch Pulver.

Dafür ist dann die Abfahrt in der Hochkranz Nordrinne ein Pulvertraum!! Heute fahre ich aus Sicherheitsgründen nicht ganz oben ein, Triebschnee. Aber ein paar Meter drunter beginnt der unverspurte Powder. Ganz unten wird das Gebüsch leider immer dichter, orografisch links kann man in den Hochwald, aber da wird der Schnee nass und spärlich. Im dichten Erlenholz verfange ich mich und hänge nach einem Salto vorwärts über dem Forstweg.

Auf der Forststraße zurück mit Ski bis zum Auto. Das wird morgen schon wieder knapp mit dem Schnee. Aber keine Sorge, zum Seehorn hälts sicher noch eine Weile!

Kommentare