letzte Kommentare

    • Datum

      13.04.2024 14:05

    • Verfasser

      mex meissnitzer

    • Tour

      Hochzint, 2248m

    • Kommentar

      respekt georg und johann >> ganz eurer meinung, lieber das feuer weitergeben als...

Datum Bundesland Verfasser Tour
24.02.2024 Steiermark ChurchMountain gr. Pyhrgas (Lehrmeister Wind)
24.02.2024 Oberösterreich Robert Delleske 2 Nächte am Wiesberghaus
21.02.2024 Salzburg Ingolf Kühn LVS-Gerät auf dem Großen Kesselspitze gefunden
21.02.2024 Sperl Alex Hoher Göll
21.02.2024 Sepp Auer Griesner Kar-Schewedafensterl-Westl. Hochgrubbachspitze (2277m)
21.02.2024 Salzburg Luis Trinker Gnadenalm - Leckriedel - Zauchensee
21.02.2024 Steiermark chris wolki Geierhaupt 2417m aus der Finsterliesing
21.02.2024 Steiermark xeisclochard Deneck
21.02.2024 Steiermark Andreas S. Rauchfang
21.02.2024 Steiermark da oide neiwoida Großer Knallstein 2599m
20.02.2024 Steiermark da oide neiwoida Schafdach 2314m
18.02.2024 Salzburg Vogl Helmut Pillstein, Braunauerhütte
18.02.2024 Steiermark Bernhard W. Krautwasch (2315m) von der Hansenalm (Sölktal)
18.02.2024 Salzburg Stock Leonhard Hochkönig 2941 m
18.02.2024 Steiermark Harald Schober Karlkögerl 1521 m
18.02.2024 Steiermark Robert Vondracek Hauseck, 1982 m und tags zuvor Große Rübe, 2093 m

Hochkönig 2941 m, 18.02.2024, Stock Leonhard

Grundlawinen

unter der Ridlwand

Blick über die Torsäule und dem Nebelmeer zum Dachstein

Windig

ober dem Schoberschartl

Kiniggeher

in die Tauern geschaut

Gleitschnee in der Imlau

Tourenbeschreibung

Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein..... heißt es in einem Lied, und so war es heute auch. Nach einer bewölkten Nacht gingen wir in der Hoffnung auf Wetterbesserung weg. Wir wurden mit wunderbarer Fernsicht belohnt. Auf dem Plateau wehte lebhafter Wind. Heute waren viele Leute auf dem Hochkönig unterwegs. Abgefahren sind wir über die Ostpreußenhütte.

Schnee- und Lawinensituation

Auf dem Plateau sind die Westseiten, Rücken und Scharten komplett abgeblasen, und in den Mulden liegt viel Schnee. Der Schnee war gut zum Gehen, Einsinktiefe 2 bis 15 cm. Abfahrt über das Plateau bei leicht vom Wind angegriffenen Pulverschnee. Ein steileres Ostseitiges Stück war hart, weiter unten war die oberste Schicht weicher (Bruchharsch) auf fester Unterlage.

Kommentare

Tomas Nagy, 19.02.2024 um 15:25

Hallo, bis wohin reicht der Schnee bei der Abfahrt über die Ostpreußenhütte, d.h. wie lange muss man die Ski tragen?

Erich, 20.02.2024 um 08:31

Tolles Foto vom Wind ober dem Schoberschartl!

Stock Leonhard, 20.02.2024 um 10:15

@ Erich: Danke
Bis zum Kaseranger geht es gut, im Wald sind dann apere Stellen, besonders die steileren Bereiche und im unteren Teil.

Tomas Nagy, 20.02.2024 um 10:36

@Leonhard: Vielen Dank!