letzte Kommentare

    • Datum

      13.04.2024 14:05

    • Verfasser

      mex meissnitzer

    • Tour

      Hochzint, 2248m

    • Kommentar

      respekt georg und johann >> ganz eurer meinung, lieber das feuer weitergeben als...

Datum Bundesland Verfasser Tour
18.12.2023 Salzburg Sperl Alex Lokalaugenschein Hüttschlag
17.12.2023 Steiermark SteepSkiMichael Rax, Heukuppe 2.007m vom Preiner Gscheid
17.12.2023 Annamirl Hufnagel Sonntagshorn und Peitingköpfl
17.12.2023 Luis Trinker Bahnhof Ardning - Weingartalm - Stiftsreith
17.12.2023 Steiermark Bernhard Triebenkogel 2055m
17.12.2023 Steiermark Schitter Franz Tockneralm
17.12.2023 Johann Allgeier Eisenberg 1488m
17.12.2023 Salzburg Hans Altmann Pitschenberg, 1.720 m
17.12.2023 Klaus Einmayr Gilfert
17.12.2023 Steiermark Harald Schober Großer Schober 1895 m
17.12.2023 Salzburg Daniela Kern Korein
17.12.2023 Salzburg uta Philipp Kolm Saigurn
17.12.2023 Salzburg Nani Klappert Medalkogel (2123m)
17.12.2023 Steiermark Michael Hochstadl von Dürradmer
16.12.2023 Niederösterreich white star Göller
16.12.2023 Salzburg Vogl Helmut Schlenken

Lokalaugenschein Hüttschlag, 18.12.2023, Sperl Alex

Blick zum Großglockner

Döferl

Zirbe als Pausenbaum

Oberhalb der Gossenwand

Blick nach Norden zum Hochkönig …

Sonnenuntergang am Rosskarkogel

Tourenbeschreibung

Komplett alleine unterwegs von Hüttschlag auf den Karlkopf, weiter über den Rücken zum Rosskarkopf, Abfahrt bis unterhalb Vorderkaseralm, Anstieg bis knapp vor dem Rosskarkogel, kurze Abfahrt im komplett unverspurten Gelände oberhalb der Gossenwand, Wiederanstieg zum Rosskarkogel und Abfahrt über die Reitalm nach Hüttschlag. Erste Pause am Karlkopf komplett windstill und warm wie an einem schönen Herbsttag. Danach teilweise leichtes Lüftchen aber trotzdem warm.

Ca 15 Abfahrtsspuren vom Rosskarkopf zur Vorderkaseralm und auch vom Rosskarkogel jeweils ost- und westseitig. Heidentempel war auch gespurt, aber kaum Abfahrtsspuren.

Extremes Anstollen für 200hm im lichten Wald kurz vor dem Karlkopf, da der Schnee unten den Bäumen feucht ist und man dann immer wieder trockenen Schnee durchquert.

Auffahrt morgen sehr sicher auch ohne Allrad von Hüttschlag bis zum Parkplatz Hebsanger möglich, da man aber bis Hüttschlag super abfahren kann, nicht unbedingt notwendig.

Schnee- und Lawinensituation

Die letzten Tage gab es viele Gleitschneerutsche aus steilen und besonnten Hängen, aber nur kleine Ausmaße (zb auch am Gipfelhang des Frauenkogels). Stabile Bedingungen. Sonnenabgewandt und außerhalb des Waldes ist der Schnee trotz hoher Temperaturen aufgrund geringer Luftfeuchtigkeit noch immer komplett trocken. Im Tal ca. 5cm Pulver/Raureif auf harter Unterlage ansteigend auf vielleicht 25/30cm ab 1700m. Am Grat stark abgeblasen aber gleich unterhalb ost- und auch westseitig nur leicht windbehandelter Pulver - optimal zu fahren.

Kommentare