letzte Kommentare

    • Datum

      17.06.2024 10:23

    • Verfasser

      Stock Leonhard

    • Tour

      Hochkönig

    • Kommentar

      ... und ich schaue wieder hinauf zum König; vielleicht geht sichs ja noch einmal...

Datum Bundesland Verfasser Tour
10.07.2024 Salzburg Stock Leonhard Lawine am 06. Juli; Birgkar 10. Juli
25.06.2024 Salzburg Stock Leonhard Matrashaus übers Birgkar
14.06.2024 Salzburg Stock Leonhard Hochkönig
14.06.2024 Salzburg Saller Michael Hochkönig Finale
05.06.2024 Salzburg uta Philipp Winter meets Summer - Kloben, 2938m
26.05.2024 Salzburg Klaus Einmayr Gabler
20.05.2024 Salzburg uta Philipp Hinteres Modereck, 2930m
20.05.2024 Salzburg Stock Leonhard 40 Jahre Kinig mit Schi
19.05.2024 Klaus Einmayr Kratzenberg
18.05.2024 Klaus Einmayr Plattiger Habach
13.05.2024 Salzburg SteepSkiMichael Göll Ost
12.05.2024 Salzburg Stock Leonhard Hochkönig
12.05.2024 Salzburg Klaus Einmayr Schlieferspitze
12.05.2024 ChurchMountain Bernina - Diavolezza Tag4
12.05.2024 Salzburg uta Philipp Rund um die Edelweißspitze
11.05.2024 Salzburg Gerhard Eckert Krumlkeeskopf 3.101

Defreggental / 1. Jännerwoche / Teil1, 14.01.2023, die kumbergler

Rote Wand

Aufstieg über das breite Agstal …

Rote Wand

Blick vom Gipfel ins weite Aufstiegstal.

Wagenstein

Über den Südgrat zum höchsten Punkt.

Wagenstein

Abfahrt zur Bruggeralm im gut ko…

Hinterbergkofel

Blick vom Gipfel des Hinterbergk…

Hinterbergkofel

Die Riesenfernergruppe mit dem d…

Rotes Mandle

Das Schigebiet von St. Jakob, da…

Rotes Mandle

Blick von oben nach St. Jakob.

Rotes Mandle

Blick über die Wagenslenke zur W…

Tourenbeschreibung

Irgendwas geht immer - das Motto mit dem wir in der ersten Jännerwoche ins Defreggental fahren. Das Defreggental hat den Ruf als Kältekammer Österreichs, dazu eine gute Auswahl an schattseitigen Touren. Ausgangspunkte von 1400 bis knapp unter 2000m, lassen doch hoffen, dass wir für die Schi Verwendung finden. Um es vorweg zu nehmen, auch das Defreggental hat schon weit bessere Winter gesehen, dennoch lassen sich die einfacheren, nordseitigen Touren mit Anstand durchführen. Für die Sonnenseite und im anspruchsvollen Terrain ist dann doch die Frau Holle gefordert. Feindkontakte bleiben zwar nicht aus, soll sein, mit einem großen Service lassen sich die Schrammen ausbügeln. Fazit: Fein wars und überlaufen ist definitiv anderwo.

Ausgeführte Touren: Rote Wand (2818m), Hinterbergkofel (2727m) und Innerrodelgungge (2729m) mit Ausgangspunkt an der Straße zum Stallersattel (1980m).

Wagenstein (2849m), Rotes Mandle (2751m) und Langschneid (2688m) jeweils von St. Jakob, Talstation Brunnalm (1400m), die ersten 280hm Aufstieg im Schigebiet.

Schnee- und Lawinensituation

Wie erwartet grosso modo Pulver in unterschiedlicher Ausprägung, gewürzt mit (Wind) Harschpassagen. Lawinengefahr überschaubar. An steilen Sonnenhängen kleinere Nassschneerutsche. Damit es perfekt ist, fehlt dann doch ein 1/2 bis 1 Meter Schnee.

Kommentare