letzte Kommentare

    • Datum

      17.06.2024 10:23

    • Verfasser

      Stock Leonhard

    • Tour

      Hochkönig

    • Kommentar

      ... und ich schaue wieder hinauf zum König; vielleicht geht sichs ja noch einmal...

Datum Bundesland Verfasser Tour
10.07.2024 Salzburg Stock Leonhard Lawine am 06. Juli; Birgkar 10. Juli
25.06.2024 Salzburg Stock Leonhard Matrashaus übers Birgkar
14.06.2024 Salzburg Stock Leonhard Hochkönig
14.06.2024 Salzburg Saller Michael Hochkönig Finale
05.06.2024 Salzburg uta Philipp Winter meets Summer - Kloben, 2938m
26.05.2024 Salzburg Klaus Einmayr Gabler
20.05.2024 Salzburg uta Philipp Hinteres Modereck, 2930m
20.05.2024 Salzburg Stock Leonhard 40 Jahre Kinig mit Schi
19.05.2024 Klaus Einmayr Kratzenberg
18.05.2024 Klaus Einmayr Plattiger Habach
13.05.2024 Salzburg SteepSkiMichael Göll Ost
12.05.2024 Salzburg Stock Leonhard Hochkönig
12.05.2024 Salzburg Klaus Einmayr Schlieferspitze
12.05.2024 ChurchMountain Bernina - Diavolezza Tag4
12.05.2024 Salzburg uta Philipp Rund um die Edelweißspitze
11.05.2024 Salzburg Gerhard Eckert Krumlkeeskopf 3.101

Hoch-Tirol Light / 18. bis 23. März, 28.03.2022, die kumbergler

Am Gr. Geiger

Defreggenhaus bereits über dem W…

Blick vom Hohen Zaun zum Schlate…

Rainerhorn von der Schwarzen Wan…

Am Stubacher Sonnblick

Weissee mit Rudolfshütte (Kultur…

Blick von der Granatspitze in de…

Bereits im finalen Abschnitt des…

Auf der Romariswand (Wir waren u…

Tourenbeschreibung

Light - Nicht wegen der Rucksäcke, die hatten ein ordentliches Gewicht. Wir starten statt in Kasern in Prägraten bei der Bushaltestelle. Überwiegend zu Fuß geht es zur Rostocker Hütte. Ein zuviel an Schnee gibt es definitiv nicht. Am Tag 2 auf den Gr. Geiger, danach Abfahrt über das Türmljoch mit 300 Bonushöhenmetern (falsch abgebogen) zur Johannishütte. Tag 3 führt uns auf den Hohen Zaun und die Schwarze Wand. Nachdem ihr die Bindung bricht, abfahren jedoch noch möglich ist, Abfahrt zur Johannishütte und vorwiegend Fußmarsch zum Parkplatz. Leihschi besorgt und mit dem Taxi zum Matreier Tauernhaus. Am folgenden Tag zur Rudolfshütte mit Abstecher zum Stubacher Sonnblick. Etappe 5 führt auf die Granatspitze, anschließend Abfahrt über das Dorfertal zum Taurerwirt nach Kals. Der Aufstieg vom Lucknerhaus zur Stüdlhütte rundet den Tag ab. Statt auf den Glockner geht es am Finaltag auf die Romariswand. Fazit: Die Hoch Tirol kann schon was. Die Tagesetappen sind durchaus fordernd. Kompliment an die Frau fürs Durchbeißen.

Schnee- und Lawinensituation

Von allem etwas, Pulver eher nicht. Im Dorfertal auf durchaus beachtliche Grundschneelawinen getroffen.

Kommentare