letzte Kommentare

    • Datum

      17.06.2024 10:23

    • Verfasser

      Stock Leonhard

    • Tour

      Hochkönig

    • Kommentar

      ... und ich schaue wieder hinauf zum König; vielleicht geht sichs ja noch einmal...

Datum Bundesland Verfasser Tour
10.07.2024 Salzburg Stock Leonhard Lawine am 06. Juli; Birgkar 10. Juli
25.06.2024 Salzburg Stock Leonhard Matrashaus übers Birgkar
14.06.2024 Salzburg Stock Leonhard Hochkönig
14.06.2024 Salzburg Saller Michael Hochkönig Finale
05.06.2024 Salzburg uta Philipp Winter meets Summer - Kloben, 2938m
26.05.2024 Salzburg Klaus Einmayr Gabler
20.05.2024 Salzburg uta Philipp Hinteres Modereck, 2930m
20.05.2024 Salzburg Stock Leonhard 40 Jahre Kinig mit Schi
19.05.2024 Klaus Einmayr Kratzenberg
18.05.2024 Klaus Einmayr Plattiger Habach
13.05.2024 Salzburg SteepSkiMichael Göll Ost
12.05.2024 Salzburg Stock Leonhard Hochkönig
12.05.2024 Salzburg Klaus Einmayr Schlieferspitze
12.05.2024 ChurchMountain Bernina - Diavolezza Tag4
12.05.2024 Salzburg uta Philipp Rund um die Edelweißspitze
11.05.2024 Salzburg Gerhard Eckert Krumlkeeskopf 3.101

Holzerkar, Haller Mauern, 05.03.2022, Florian Winner

Schneelage Holzeralm

im ersten Steilhang

Blick von oben ins Holzerkar

Tourenbeschreibung

Das Wetter war leider nicht so perfekt, wie in den westlichen Bundesländern. Schneelage vom Parkplatz Gowilalm im Vergleich zu den Jahren zuvor sehr gut. Schnee: Tragender Harschdeckel, weiter oben extrem harter Untergrund mit teilweise locker rutschendem Puver darauf, mit 15-20 cm Pulver im unteren Steilhang und bis 30 cm Pulver oben im Kar. Sehr gute Bedingungen.

Kommentare

Zauni, 06.03.2022 um 13:28

Hallo Florian, hatten gestern die gleiche Idee - leider kam mir Covid dazwischen - was mich interessieren würde, ist der Durchstieg Richtung Scheiblingstein möglich?

Florian Winner, 06.03.2022 um 17:35

Hallo Zauni, ein Aufstieg zum Pyhrgasgrat ist derzeit möglich, denke ich. Gestern war noch keine Spur und es ist sicher eine ziemliche Wühlerei, weil in der Rinne einiges an Schnee liegt. Wir haben uns das erspart. Wie es mit Wechten am Grat aussieht war vom Skidepot aus nicht zu sehen.
Zwei Tourengeher waren gestern auch in der Ostflanke des großen Pyhrgas unterwegs.