SAVE THE DATE: Saisonabschluss am Donnerstag, dem 2. Mai 2024

Wir laden euch sehr herzlich zum Saisonabschluss am Donnerstag, dem 2. Mai 2024 um 18:00 Uhr wie üblich im Hörsaal HS 11.03 des Instituts für Geographie und Raumforschung an der Universität Graz ein (Heinrichstraße 36, 8010 Graz). Es wird einen Fachvortrag über historische Schadereignisse geben und natürlich die Prämierung der besten Bilder der Saison 2023/24. Wir freuen uns auf euer Kommen!

[Eure Beiträge werden für die Prämierung noch bis inklusive 7. April berücksichtigt.]

letzte Kommentare

    • Datum

      18.04.2024 16:04

    • Verfasser

      die kumbergler

    • Tour

      Samnaungruppe

    • Kommentar

      @ Daniel: Ich war vor etwa 20 Jahren eine Wintersaison in Ischgl, da bin ich auc...

Datum Bundesland Verfasser Tour
08.12.2023 Steiermark martin, karo gaisl Verhältnisse Ramsau am Dachstein
08.12.2023 Steiermark Schitter Franz Hohe Veitsch (2x)
06.12.2023 Steiermark Harald Schober Plankogel 1531 m
04.12.2023 Steiermark Anderl Griesmoarkogel 2009m
03.12.2023 Steiermark white star Wildalpe
03.12.2023 Steiermark Harald Schober Plankogel
03.12.2023 Steiermark Schitter Franz Zirbitzkogel
29.11.2023 Steiermark Bernhard Seitnerzinken 2164m und Schrattnerkogel 2104m
29.11.2023 Steiermark SteepSkiMichael Hohe Veitsch zum Sonnenuntergang
27.11.2023 Steiermark Harald Schober Streberkogel 1447 m
26.11.2023 Steiermark da oide neiwoida Sonnschien
28.05.2023 Steiermark SteepSkiMichael Gr. Bösenstein Nordrinnen
27.05.2023 Steiermark Harald Schober Grieskogel 2148 m
20.05.2023 Steiermark Harald Schober Griesmoarkogel 2008 m
05.05.2023 Steiermark Michael Raxalpe
01.05.2023 Steiermark Schitter Franz Gr. Bösenstein - Nordrinne

Kragelschinken - Plöschkogel - Kaltenbachrinne, 05.04.2023, "RuSch"aumberger

Tourenbeschreibung

Teichenegger Jagdhütte

Grat zum Kragelschinken

Plöschkogel

Kaltenbachrinne unten

Tourenbeschreibung

Die Kombination der beiden Gipfel Kragelschinken und Plöschkogel ergibt eine sehr lohnende Schitour ein Hammer immer wieder eine unverspurte Kaltenbachrinne! Der Kragelschinken als auch der Plöschkogel bieten schöne nordseitige Abfahrten (teilw. sehr steiler Wald und Waldlichtungen) und außerdem einen wunderbaren Ausblick auf die umliegenden Skigipfel der Eisenerzer Alpen. Bei Pulverschnee ein einmaliger Genuss. Die Region ist um ihren Schneereichtum bekannt. Die beiden Gipfel sind auch lohnend einzeln zu besteigen, doch die Kombination beider bietet sich sehr gut an. Ein Hammer war die unverspurte Kaltenbachrinne bei 20cm FrühjahrsPulver!

Schnee- und Lawinensituation

Pulverschnee 10-20cm(Nordseitig) auf gut tragenden Untergrund 

ostseitg bei der Abfahrt um  16h bereits leichter Harschdeckel

Kommentare