SAVE THE DATE: Saisonabschluss am Donnerstag, dem 2. Mai 2024

Wir laden euch sehr herzlich zum Saisonabschluss am Donnerstag, dem 2. Mai 2024 um 18:00 Uhr wie üblich im Hörsaal HS 11.03 des Instituts für Geographie und Raumforschung an der Universität Graz ein (Heinrichstraße 36, 8010 Graz). Es wird einen Fachvortrag über historische Schadereignisse geben und natürlich die Prämierung der besten Bilder der Saison 2023/24. Wir freuen uns auf euer Kommen!

[Eure Beiträge werden für die Prämierung noch bis inklusive 7. April berücksichtigt.]

letzte Kommentare

    • Datum

      19.04.2024 11:25

    • Verfasser

      ChurchMountain

    • Tour

      Samnaungruppe

    • Kommentar

      @Kumbergler: es ist echt ein tolles Gebiet mit vielen Möglichkeiten, wenigen Bes...

Datum Bundesland Verfasser Tour
05.04.2023 Steiermark Harald Schober Hochanger 1683 m
04.04.2023 Steiermark Schitter Franz Preber
30.03.2023 Steiermark Harald Schober Aibl auf der Teichalm 1420 m
26.03.2023 Steiermark Harald Schober Hohe Veitsch 1981 m
23.03.2023 Steiermark Harald Schober Stuhleck 1782 m
22.03.2023 Steiermark chris wolki Ringkamp von Seewiesen mit Überschreitung
21.03.2023 Steiermark Harald Schober Hochanger 1683 m
19.03.2023 Steiermark Bernhard Großhansl 2315m und Kleinhansl 2217m
18.03.2023 Steiermark die kumbergler Wölzer Quintett
18.03.2023 Steiermark Markus Leister Lugauer durch den Hartelsgraben
18.03.2023 Steiermark Harald Schober Großer Schober 1895 m
17.03.2023 Steiermark heinz j Hochanger,Seeberg
17.03.2023 Steiermark Schitter Franz Hochleitenspitze
17.03.2023 Steiermark Nani Klappert Greim (2472m)
17.03.2023 Steiermark SteepSkiMichael Hoher Dachstein Überschreitung
16.03.2023 Steiermark Robert Gulla Hohe Veitsch

Schneealpe via Kleinbodengraben, 11.02.2023, SteepSkiMichael

Forststraße

Blick zur Donnerwand

hinterer Talschluss

Flanke zur Mitterbergschneid

Blick zurück ins Kleinbodental

Blick zur Rax

Tourenbeschreibung

Landschaftlich grandiose Grabentour an der einsamen Schneealpen-Nordseite. Forststraße geräumt, aber nicht bis auf Grund, ein hinaus Skaten war gut möglich. Unterster Waldabschnitt etwas mühsam, dann ausreichend Schnee im Graben. Ab dem Melkboden nach links die steile Flanke auf die Mitterbergschneid hinauf und den Kamm entlang zum Schusterstuhl. Den Windberg haben wir uns heute ob des namensgebenden Wetterphänomens erspart. Die ursprünglich geplante Abfahrt durch die Dirtlerschlucht haben wir nicht riskiert, der Einfahrtsbereich ist komplett ausgeweht und keine fahrbare Linie erkennbar. Generell sind alle Gräben und Flanken in den Expositionen Nord bis West am Schneeberg, Rax, Schneealpe gründlich ausgeblasen und de facto unfahrbar.

Schnee- und Lawinensituation

Schnee ist extrem stark windbearbeitet. Teilweise gut fahrbarer Presspulver, teilweise harschig. Einige ältere Schneebretter in fast allen Expositionen vorhanden.

Kommentare