letzte Kommentare

    • Datum

      17.06.2024 10:23

    • Verfasser

      Stock Leonhard

    • Tour

      Hochkönig

    • Kommentar

      ... und ich schaue wieder hinauf zum König; vielleicht geht sichs ja noch einmal...

Datum Bundesland Verfasser Tour
24.02.2024 Salzburg Hartmut Dörschlag Törlstein (2010m)
21.02.2024 Salzburg Luis Trinker Gnadenalm - Leckriedel - Zauchensee
21.02.2024 Salzburg Ingolf Kühn LVS-Gerät auf dem Großen Kesselspitze gefunden
18.02.2024 Salzburg Stock Leonhard Hochkönig 2941 m
18.02.2024 Salzburg Vogl Helmut Pillstein, Braunauerhütte
16.02.2024 Salzburg Michael Preber
16.02.2024 Salzburg Aeolos Hüttenkogel 2.240 m / Graukogel Bad Gastein
16.02.2024 Salzburg Vogl Helmut Zinken
16.02.2024 Salzburg Hartmut Dörschlag Kreuzeck 2204m)
15.02.2024 Salzburg Hartmut Dörschlag Saukarkopf (2048m) - Karriedel (2018m) - Gründegg (2168m)
14.02.2024 Salzburg Hans Altmann Trattberg, 1.758 m
13.02.2024 Salzburg Sperl Alex Glöcknerin
13.02.2024 Salzburg Vogl Helmut Trattberg
10.02.2024 Salzburg ju_be_seb Klemmerbrettkopf Scharte
10.02.2024 Salzburg Johann Allgeier Wieserhörndl 1567m und Anzenberghöhe 1469m
08.02.2024 Salzburg Johannes Dorfner Spirzinger

Spielberg und Wieserhörndl, 1.567 m, 25.02.2024, Hans Altmann

Auf der Mautstraße

Auf dem Hang des ehemaligen Spielbergliftes

Spielbergalmen

Spielbergalmen

Im Waldstück zwischen Spielberggipfel und Wieserhörndl

Richtung Wieserhörndl

Kurz vorm Wieserhörndl

Wieserhörndl, Gipfel wie immer ziemlich verblasen

Schiabtrag statt Abfahrt

Tourenbeschreibung

Der Neuschnee vom Freitag hat uns wieder einmal A10-vermeidend in die Gaissau gelockt. Ich kann mich nicht an Schneepflugdienste auf der Mautstraße erinnern, aber heute ist bis hinauf zu den Spielbergalmen pipifein geräumt. Da haben sich auch einige Familien, die mit den Kindern rodeln gehen wollten, sehr gefreut :-( . Wir hanteln uns also an den Straßenrändern nach oben. Im freien Gelände ist - wo nicht verblasen - reichlich Neuschnee vorhanden, auch im Waldstück vom Spielberggipfel zum Wieserhörndl liegt genug für entspanntes Gehen. Die Abfahrt ist kraftzehrend im Wechsel von Bruchharsch und schwerem Sulz. Auf der Straße tragen wir dann zum Teil. 

Schnee- und Lawinensituation

Im freien Gelände oberhalb der Almen etwa 20 Neuschnee (Altschnee ist sonnseitig nicht viel übrig) über Nacht zu Harsch gefroren, sonnseitig dann rasch sulzig und bleischwer. 

Kommentare