letzte Kommentare

    • Datum

      15.05.2024 13:02

    • Verfasser

      Nani Klappert

    • Tour

      Bernina - Diavolezza Tag4

    • Kommentar

      Servus Daniel! Zu deiner Tetralogie nur ein Wort: PRÄCHTIG!! ...und danke

Datum Bundesland Verfasser Tour
03.03.2024 Salzburg Stock Leonhard First
02.03.2024 Salzburg Johann Allgeier Heutal
02.03.2024 Salzburg Vogl Helmut Trattberg
02.03.2024 Salzburg Sepp Auer Birnhorn 2634m
02.03.2024 Salzburg Sperl Alex Weißkar (bis 2.350m) & Taghaubenscharte
29.02.2024 Salzburg Hartmut Dörschlag Throneck (2213)
29.02.2024 Salzburg Vogl Helmut Eckerleiten
29.02.2024 Salzburg Hans Altmann Penkkopf, 2.011 m (via Kleinarler Hütte)
29.02.2024 Salzburg Peter Kostecka Kollmannsegg 1.848m
29.02.2024 Salzburg Walter Aschauer Am Fuße des Gr. Bratschenkopf
29.02.2024 Salzburg Ortler Angelika Loferer Skihörndl
29.02.2024 Salzburg uta Philipp Pihapper, 2513m
29.02.2024 Salzburg Höring Bernadette Floßkogel 2437
28.02.2024 Salzburg uta Philipp Langeck, 2021m
26.02.2024 Salzburg uta Philipp Seehorn, 2322m und Hochkranz Nordrinne
26.02.2024 Salzburg Peter Kostecka Windkogel 1.548m

Törlstein (2010m), 24.02.2024, Hartmut Dörschlag

Genug

Wie oft konnte man heuer vom Tal…

Spurarbeit

Vielen Dank an die Spurer heute.…

Großwildalm

Der Nachteil, wenn man Penkkopf …

Gründeg

Gipfel

Abfahrt

Ich denke, das Bild zeigt ganz g…

Törlkopf

Von der Kleinarler Hütte aus auf…

geradlinig

Selten habe ich gesehen, dass be…

Anstrengend

Unterhalb vom Hirschleitenparkpl…

Tourenbeschreibung

Mit Schwiegersohn Tobi von St.Johann mit dem Bus Großarl rein. Von der Auschule rauf zum Breitenebenalm, weiter zur Großwildalm und rauf zum Törlstein. Abfahrt über Kleinarler Hütte nach Kleinarl und zurück nach St.Johann.

Vielen Dank an die Spurer heute - es war wirklich enorm viel Schnee heute. Ich muss gestehen, dass wir eigentlich über den klassischen Weg auf den Penkkopf wollten. Die Aussicht, im sicher 80cm tiefen Neuschnee spuren zu müssen, hat mich dann schnell überzeugt, der Spur auf den Törlstein zu folgen.

Die Abfahrt war bei dem vielen Neuschnee eher eine geradlinige Angelegenheit.

Schnee- und Lawinensituation

Im Talgrund ca 50 cm lockerer Neuschnee, der nach oben hin auf zumindest 80cm anwächst. Der Schnee ist gestern gefallen, somit hat die Umwandlung natürlich noch nicht stattgefunden. Durch die starke Sonneneinstrahlung dürfte der lockere Pulver bald Geschichte sein. 

Kommentare