letzte Kommentare

    • Datum

      15.05.2024 13:02

    • Verfasser

      Nani Klappert

    • Tour

      Bernina - Diavolezza Tag4

    • Kommentar

      Servus Daniel! Zu deiner Tetralogie nur ein Wort: PRÄCHTIG!! ...und danke

Datum Bundesland Verfasser Tour
29.04.2024 Salzburg Vogl Helmut Kolmkarspitz Kolm Saigurn
29.04.2024 Steiermark Harald Schober Schober Spitz 2126 m
29.04.2024 Schitter Franz Kl. und Gr. Bösenstein
28.04.2024 Salzburg Stock Leonhard Matrashaus 2941 m
28.04.2024 Steiermark Bernhard Seckauer Zinken (2397m) Südrinne Firngleiten
27.04.2024 Steiermark die kumbergler Eisenhut und Schöderkogel /Sölktal
27.04.2024 Steiermark steverino Gamskarspitz
27.04.2024 Klaus Einmayr Torhelm
27.04.2024 Salzburg Sperl Alex Gr. Pleißlingkeil
27.04.2024 Steiermark Harald Schober Salzstiegl Speik 1993 m
27.04.2024 Annamirl Hufnagel Sonntagshorn/Peitingköpfl
26.04.2024 Salzburg uta Philipp Noespitze, 3005m
26.04.2024 Johann Allgeier Jenner 1874m
26.04.2024 Georg Abler Watzmannkar, 3., 5. Kind
26.04.2024 Salzburg Vogl Helmut Göll, Eckerleiten
26.04.2024 Sepp Auer Dürrnbachhorn

Göllerüberschreitung, 08.03.2022, Peter P

Aufstieg zum Gsenger

Einfach lieblich im schönen troc…

Nieder geht's her in Niederösterreich

Blick zum in der Abendsonne stra…

Weiches Licht- Nachmittagstourenidylle

Einfach schön. Und lieblich.

Noch 10 Minuten bis zum Sonnenuntergang

Und diese verbringen wir in wund…

Noch 5 Minuten.

Es wurde schon merklich kühler. …

Noch 1 Minute

Timing hat gepasst

Noch 10 Sekunden

"In den Dolomiten isses a schön,…

Stirnlampe rauf

Und los gehts!

Runter durch die Eisgrube

Fein fahrbar. Sehr fein sogar!

Tourenbeschreibung

Es ist für uns der schönste Anstieg auf den Göller, jener von der Gscheidkapelle über den Gsenger von Norden in Niederösterreich. Und unsere Lieblingsabfahrt ist die südseitige Eisgrube, hinab zurück ins Steirerland. Heute wollten wir zu Sonnenuntergang am Gipfel stehen. Für uns nach der Arbeit jetzt möglich, wenn die Sonne erst kurz vor 18 Uhr untergeht. Sehr gute Bedingungen, sowohl im Aufstieg als auch bei der Abfahrt. 

Schnee- und Lawinensituation

Sehr gute Bedingungen und obendrein auch sehr sichere. Einige Zentimeter lockerer, ohne Windeinfluss gefallener, trockener und kalter Pulverschnee auf einer kompakten und mächtigen Altschneedecke machten das Ganze sehr genussvoll. Aufstieg und Abfahrt sehr fein. 

Kommentare