letzte Kommentare

    • Datum

      15.05.2024 13:02

    • Verfasser

      Nani Klappert

    • Tour

      Bernina - Diavolezza Tag4

    • Kommentar

      Servus Daniel! Zu deiner Tetralogie nur ein Wort: PRÄCHTIG!! ...und danke

Datum Bundesland Verfasser Tour
03.03.2024 Salzburg Stock Leonhard First
02.03.2024 Salzburg Johann Allgeier Heutal
02.03.2024 Salzburg Vogl Helmut Trattberg
02.03.2024 Salzburg Sepp Auer Birnhorn 2634m
02.03.2024 Salzburg Sperl Alex Weißkar (bis 2.350m) & Taghaubenscharte
29.02.2024 Salzburg Hartmut Dörschlag Throneck (2213)
29.02.2024 Salzburg Vogl Helmut Eckerleiten
29.02.2024 Salzburg Hans Altmann Penkkopf, 2.011 m (via Kleinarler Hütte)
29.02.2024 Salzburg Peter Kostecka Kollmannsegg 1.848m
29.02.2024 Salzburg Walter Aschauer Am Fuße des Gr. Bratschenkopf
29.02.2024 Salzburg Ortler Angelika Loferer Skihörndl
29.02.2024 Salzburg uta Philipp Pihapper, 2513m
29.02.2024 Salzburg Höring Bernadette Floßkogel 2437
28.02.2024 Salzburg uta Philipp Langeck, 2021m
26.02.2024 Salzburg uta Philipp Seehorn, 2322m und Hochkranz Nordrinne
26.02.2024 Salzburg Peter Kostecka Windkogel 1.548m

Hochkönig 2941 m, 18.02.2024, Stock Leonhard

Grundlawinen

unter der Ridlwand

Blick über die Torsäule und dem Nebelmeer zum Dachstein

Windig

ober dem Schoberschartl

Kiniggeher

in die Tauern geschaut

Gleitschnee in der Imlau

Tourenbeschreibung

Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein..... heißt es in einem Lied, und so war es heute auch. Nach einer bewölkten Nacht gingen wir in der Hoffnung auf Wetterbesserung weg. Wir wurden mit wunderbarer Fernsicht belohnt. Auf dem Plateau wehte lebhafter Wind. Heute waren viele Leute auf dem Hochkönig unterwegs. Abgefahren sind wir über die Ostpreußenhütte.

Schnee- und Lawinensituation

Auf dem Plateau sind die Westseiten, Rücken und Scharten komplett abgeblasen, und in den Mulden liegt viel Schnee. Der Schnee war gut zum Gehen, Einsinktiefe 2 bis 15 cm. Abfahrt über das Plateau bei leicht vom Wind angegriffenen Pulverschnee. Ein steileres Ostseitiges Stück war hart, weiter unten war die oberste Schicht weicher (Bruchharsch) auf fester Unterlage.

Kommentare

Tomas Nagy, 19.02.2024 um 15:25

Hallo, bis wohin reicht der Schnee bei der Abfahrt über die Ostpreußenhütte, d.h. wie lange muss man die Ski tragen?

Erich, 20.02.2024 um 08:31

Tolles Foto vom Wind ober dem Schoberschartl!

Stock Leonhard, 20.02.2024 um 10:15

@ Erich: Danke
Bis zum Kaseranger geht es gut, im Wald sind dann apere Stellen, besonders die steileren Bereiche und im unteren Teil.

Tomas Nagy, 20.02.2024 um 10:36

@Leonhard: Vielen Dank!