letzte Kommentare

    • Datum

      17.06.2024 10:23

    • Verfasser

      Stock Leonhard

    • Tour

      Hochkönig

    • Kommentar

      ... und ich schaue wieder hinauf zum König; vielleicht geht sichs ja noch einmal...

Datum Bundesland Verfasser Tour
03.03.2024 Salzburg Klaus Einmayr Eiskogel
03.03.2024 Steiermark Michael Veitsch
03.03.2024 Steiermark Robert Vondracek Schießeck, 2275 m und tags zuvor Hoher Zinken, 2222 m
03.03.2024 Steiermark Bernhard Spieler Rossarsch von Wurzertalstation
02.03.2024 Salzburg Vogl Helmut Trattberg
02.03.2024 Peter Ortmeier Gamskarkogel
02.03.2024 Salzburg Sepp Auer Birnhorn 2634m
02.03.2024 Salzburg Sperl Alex Weißkar (bis 2.350m) & Taghaubenscharte
02.03.2024 Salzburg Johann Allgeier Heutal
02.03.2024 Klaus Einmayr Roßfeld-Hochgschirr
02.03.2024 Steiermark Peter P Hochschwab- Ringkamprunde
02.03.2024 Steiermark Schitter Franz Hohe Veitsch - Hundsschupfenloch
29.02.2024 Salzburg Vogl Helmut Eckerleiten
29.02.2024 Salzburg Hans Altmann Penkkopf, 2.011 m (via Kleinarler Hütte)
29.02.2024 Salzburg Hartmut Dörschlag Throneck (2213)
29.02.2024 Salzburg Peter Kostecka Kollmannsegg 1.848m

Ramseider Scharte, 2232m und Riemannhaus, 11.03.2024, uta Philipp

Gefährlich - kein Winterraum im Notfall!!

Riemannhaus im Winter

Breithorn und Ramseider Scharte

in der Rinne links der Bildmitte…

sie können mit Steinen werfen...

es reißt zu

Versperrt

Riemannhaus Eingang

rauf und runter eishart heute

Gestern - bei Firn ists viel weniger steil als hartgefroren!!

Skitour autofrei

mit dem E-bike geht es bis in di…

Tourenbeschreibung

Das Steinerne Meer rund um das Riemannhaus ist im Winter ein abgelegener, schwer erreichbarer Ort. Wenn man dort oben im Winter in eine Notlage kommen sollte, steht man neuerdings vor einem versperrten Winterraum.

Vor Wochen erfuhr ich vom Hüttenwart, dass der Winterraum für Partys missbraucht wurde und deshalb jetzt verschlossen ist. Ein Schutzraum für Notfälle sei jedoch vorhanden. Nach Anmeldung bei der Sektion Ingolstadt und mit einem AV-Generalschlüssel (Achtung: die Sektion Saalfelden hat keinen!) ist der Winterraum zugänglich. (Nur nicht verraten, dass Ihr da oben Party machen wollt!!)

Wer in Not kommt, hat das Nachsehen:

Ich habe alle Gebäude umrundet und keinen "Schutzraum" entdeckt. Es gibt am versperrten Winterraum oder irgendwo sonst an den Gebäuden auch keinen Hinweis auf einen solchen Schutzraum.

Schnee- und Lawinensituation

Gestern war der Schnee zur Ramseider Scharte hoch so weich, dass ich umgekehrt bin. Die steilen Schneefelder zwischen den Felsen können ins Rutschen kommen. Für die Abfahrt hatte ich weichen Firn.

Wenig Lawinenknollen in der Rinne, die gut umfahrbar sind.

Der Helm ist schon beim Anstieg in der Rinne sinnvoll, Steinschlaggefahr!

Heute früh war alles hart gefroren, der Anstieg ging nur mit Steigeisen gut. Weil die vom Wetterbericht versprochene Sonne nicht durchkam, blieb es auch bei der Abfahrt unangenehm hart.

Oben bin ich dann auch heute umgekehrt, - wieder kein Breithorn! - weil der Nebel immer dichter wurde. Schon vor 10 Uhr morgens White-out.

Kommentare